ZombiU Test

codDas Jahr 2012 ist für Fans des Zombie Genre und von Endzeit-Szenarien ein ganz besonderes. Filme, Serien und vor allem Videospiele haben uns aus unserer heilen Welt gerissen und in düstere Szenarien geworfen. Dabei gehen die Entwickler endlich mal wieder Wege abseits der herkömmlichen Kost und wagen sich an neue Spiele-Ideen. Vor allem Titel wie I am Alive, The Walking Dead und Day Z haben die Presse und Spieler durch ihr kompromissloses und innovatives Spieldesign überrascht. Auch ZombiU geht einen solchen Weg der den Spielern einiges abverlangen wird.

Endlich wieder Endzeit-Urlaub

Wenn ich auf das Jahr zurückblicke haben mich Titel wie I Am Alive und The Walking Dead von Grund auf begeistern können. Letzterer konnte dabei aufgrund starker Emotionen und kompromissloser Geschichten große Erfolge feiern. Anders sah es beim Kassenschlager Resident Evil 6 aus. Dort hat man sich lieber in sichere Tücher gewickelt und einen Einheitsbrei à la Call of Duty und Gears of War geschaffen, welcher fernab der eigenen Wurzeln liegt. Weg vom Horror und Survial, hin zur großen Inszenierungen nach Michael Bay.

Glaubwürde Kulissen sorgen für eine Atemberaubende Stimmung

Glaubwürde Kulissen sorgen für eine Atemberaubende Stimmung

In ZombiU führt uns die Reise nach London, wo eine schreckliche Fäulnis ausgebrochen ist und aus den Bewohnern willenlose Zombies gemacht hat. Überall herrscht das Chaos, die Straßen sind voller Müll und stehengebliebener Autos, Fenster und Türen wurden verbarrikadiert, Leichen verwesen in den Ecken und von Überlebenden fehlt jede Spur. In dieser hoffnungslosen Welt schlüpft man in die Rolle eines der wenigen Überlebenden und darf sich auf einen Überlebenskampf gegen die tote Horde gefasst machen.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Kaum in die Welt eingetaucht wird man von einem unbekannten Fremden über Lautsprecher kontaktiert und zu einem sicheren Platz gelotst. Das Safe House dient dabei als Mittelpunkt des Spiels, einem Ort an dem der Protagonist sich ausruhen kann, seine Waffen aufbessert und in einer Kiste seine Waffen, Munition und Medizin hortet. Die Kiste spielt dabei keine unwichtige Rollen, denn wer in ZombiU stirbt bleibt (un)tot und mit Ihm auch der Rucksack inklusive aller Gegenständen. Das Spiel ist hier allerdings noch nicht vorbei. Der Unbekannte hat auch andere Überlebende kontaktiert, denen er zu Überleben hilft. So macht man sich als einer der anderen Überlebenden auf den Weg, um seinen letzten Charakter zu finden, welcher mittlerweile als Zombie sein Unwesen treibt.

Im Safe House verkriecht ihr euch um zu ruhen oder Sachen zu horten

Im Safe House verkriecht ihr euch um zu ruhen oder Sachen zu horten

Das Konzept einen Überlebenden zu spielen und von einem Fremdem über Lautsprecher und Kameras gelotst zu werden funktioniert außerordentlich gut. Die Story baut sich langsam auf und wird zunehmen Spannender. In Zeitungsartikel und Briefen erfährt man mehr über die Hintergründe und kann sich so langsam die Puzzle-teile zusammenbauen. Im Laufe der Geschichte trifft man so auf den ein oder anderen Überlebenden und kann Aufgaben für diesen Erledigen. Bis zum Abspann verliert man dabei so einige Leben, ohne das Frust dabei aufkommt. Denn jeder Fortschritt ist spürbar. Geöffnete Türen bleiben offen und einmal angehobene Gully-Deckel erlauben eine Schnellreise in bereits besuchte Gebiete. Bekannte Stellen mit erschlagenen Zombies werden nach jedem Ableben leerer und der Weg dadurch einfacher. Das Prinzip erinnert ein wenig dabei an Dark Souls.

Tiefe Atmosphäre und starker Sound

Bei der Stimmung und Atmosphäre haben die Macher wirklich alle Arbeit geleistet. Die Kulisse ist durchweg glaubwürdig und die Angst dein ständiger Begleiter. Nach Atem ringende Geräusche bei einer Flucht vor den Beißern oder ängstliches Gewimmer, während Zombies auf einen zulaufen, schaffen eine sehr intensive Stimmung. Als Spieler fühlt man dieses Leben, diese Flucht und den Kampf des Überlebens. Angst sitzt einem ständig im Nacken und nicht selten schreit man auf vor Erschrecken. Grafisch hätte man noch ein wenig aus der Konsole herausholen könnten. Manche Texturen sind da ein wenig schwammig während andere Stellen (wie z.B. der Kindergarten) absolut stark aussehen. Wenn man aber die kurze Entwicklungszeit bedenkt, dann macht ZombiU eine mehr als gute Figur.

Der Cricket Schläger wird euer bester Freund

Der Cricket Schläger wird euer bester Freund

Auch der Sound und die Musik schaffen hier eine gelungene Stimmung. In bedrohlichen Situationen passt sich die Musik dem Spiel und der Stimmung an. Über den Lautsprecher auf dem Wii U GamePad bekommt man die Anweisungen des Fremden während man über die normalen Lautsprecher die Schlurf- und Schreigeräusche der Untoten hört. Vor allem der Ladebildschirm hat es mir mit seiner passenden Musik und seinen Hintergrundbildern angetan. Während andere Spiele mit starren Bildern aufwarten, sieht man hier eine kurze aber stimmige Animation.

 

Packende Panik zwischen Codemned und Dark Souls

Den Radar sollte man immer im Auge behalten

Den Radar sollte man immer im Auge behalten

Wer einmal das in Deutschland indizierte Codemned gespielt hat wird hier vielleicht an die ein oder andere Situation zurück erinnert. Denn das Wii U GamePad ist eines der Besonderheiten von ZombiU. Ähnlich wie bei Codemned kommt man immer wieder in die Situation seine Umgebung zu scannen. Dies macht man, indem man auf dem Wii U GamePad einen Knopf betätigt und sich dann mit diesem umschaut. Das Bild wird dabei komplett auf den Bildschirm des GamePad projiziert und man erkennt im blauen Licht einige Dinge die vorher verborgen oder schlecht sichtbar waren. Hat man einige Dinge erspäht kann man diese genauer Scannen lassen, um so zu erkennen ob ein Infizierter vielleicht Gegenstände bei sich trägt, eine Tür geknackt werden kann oder aber Nachrichten hinterlassen worden sind. Ähnlich wie man es von Dark Souls kennt funktioniert auch hier das Online System. Mittels einer Sprühdose hat man die Chance eines oder mehrere Symbole an bestimmte Stellen zu sprayen, um andere Spieler zu warnen. Ganz wie im echten Endzeitleben weiß man nicht, ob die Nachrichten stimmen oder unglaubwürdig sind. Aber eines bewirken die Nachrichten auf jeden Fall. Man wird vorsichtiger aber auch ängstlicher und so passt es zur Grundstimmung.

Ein weiteres Online-Feature ist die Möglichkeit auf verstorbene Protagonisten anderer Spieler der eigenen Freundesliste zu stoßen. Nicht selten bin ich auf einzelne Zombies meiner Freunde gestoßen, um sie von ihrem Leid zu erlösen. Als Dank winken des öfteren brauchbare Gegenstände aus ihrem hinterlassenen Rucksack und ein neckender Kommentar im MiiVerse. Die Online-Funktionen wurden subtil aber brauchbar in das Spiel eingebettet, ohne an der Glaubwürdigkeit zu kratzen.

Das Wii U GamePad fungiert auch als Sniper

Das Wii U GamePad fungiert auch als Sniper

Dass der Kampf ums Überleben knallhart ist, wird einem mehr als oft deutlich gemacht. Jemand der wie wild mit seinem Schläger oder der Waffe in die Zombie Massen stürzt, wird nicht lange überleben. Taktik und Vorsicht sind gefragt und nicht selten ist Weglaufen die bessere Idee. Zombies sind oft in Scharen unterwegs und reagieren auf Geräusche und Bewegungen. Diese Instinkte sollte man sich stets zu nutze machen. Eine Feuerfackel in die Ecke geworfen, um alle umher streifenden Zombies auf einen Punkt zu versammeln, um anschließend ihre Party mit einem Molotow Cocktail zu sprengen, kann so einige Leben retten und rare Munition sparen. Auch das Trennen einzelner Zombies von der Horde macht den Kampf einfacher. Richtig packend wird es erst in Momenten, wo man von Zombies gejagt wird und das letzte Medikit im Rucksack verweilt. Panisch wird nach einem Sprint der Rucksack geöffnet. Auf dem Bildschirm des GamePads muss man seine Sachen umher schieben, als würde man in Wirklichkeit in einem Rucksack wühlen. Diese Spiel-Komponente ist nicht nur absolut panisch, sie wertet das Spiel auch ungemein auf und hebt es von anderen Survival Spielen ab, wo man diese Dinge ohne Zeitdruck tun kann.

 

Ein Schuss Rollenspiel

Bevor man sein Gepäck durchwühlt sollte man sicher gehen das keine Zombies in der Nähe sind

Bevor man sein Gepäck durchwühlt sollte man sicher gehen das keine Zombies in der Nähe sind

In ZombiU steckt auch ein kleiner Schuss Rollenspiel. Pen & Paper Spieler werden das Gefühl sicherlich kennen. Man hat einen neuen Charakter, dieser levelt seine Fähigkeiten auf und man fängt an diesen Protagonisten zu mögen. So einige Stunden hat man miteinander verbracht und dann macht man einen Fehler und stirbt. Mit ihm sind nicht nur die Ausrüstung sondern auch die erlernten Fähigkeiten verloren. Ganz zu schweigen von den gemeinsamen Erfahrungen, die man durchgemacht hat. So ging es mir mit einem der Überlebenden. Er war 50 und Kundenbetreuer von Beruf. Doch in ihm steckte ein zäher Hund, er hat unzählige Infizierte überlebt und so einige Wege geöffnet. Doch dann taucht vor ihm im Wasser ein Zombie auf. Durch den Schock ausgelöst viel der erste Schuss. Doch das war ein Fehler, der Zombie hatte eine Flasche auf den Rücken die in die Luft geflogen ist. Und mit ihm unser 50-jähriger Kundenbetreuer. Mögest du in Frieden Ruhen … zu mindesten so lange bis eine Frau aus dem Management dir den Kopf zertrümmert und die gesammelte Munition entwendet.

Mit jedem neuen Spieler ist es an der Reihe die Fähigkeiten wieder zu erlernen. Diverse Schusswaffen-Fertigkeiten können um einige Level gesteigert werden, was aber in Anbetracht der raren Munition eher selten geschieht. Umso stärker schmerzt der Verlust eines jeden Charakters. Hier hätte man meiner Meinung nach noch einiges Verbessern können. Oft habe ich mir gewünscht auch Fähigkeiten für den Nahkampf zu gewinnen, um vielleicht schneller und härter Schlagen zu können, schließlich ist der Cricketschläger die meist genutzte Waffe.
[box color=“blue“ icon=“information“]

Spaß und Herzinfarkt inklusive…

Spaß nur in großer Runde!

Ich brauche ein neues Herz

Nach knapp 18 Leben und 14 Stunden Angst, Spannung und einer menge Spielspaß habe ich endlich den Abspann vor Augen. Das Experiment Endzeit ist geglückt und die Enttäuschung um Resident Evil 6 vergessen. ZombiU hat das geschafft, was ich mir von einem zukünftigen Resident Evil gewünscht hätte und setzt noch innovative Spielideen oben drauf. ZombiU ist das was Nintendo gebraucht hat. Wer jetzt noch von einer Kinder-Konsole spricht soll mal den Kindergarten in ZombiU besuchen.

Die Einbindung des Wii U GamePad ist dabei gelungen und wirkt zu keinem Zeitpunkt erzwungen. Die Online Funktionen erweitern dabei das Spielerlebnis, ohne zu sehr ins Spielgeschehen einzugreifen und am Ende ist es ein gelungener Mix aus Dark Souls und Resident Evil 2. Das einzig Negative… ich muss jetzt auf ein neues Spiel hoffen, das mich so sehr begeistern kann.[/box] [box color=“green“ icon=“thumb_up“]

Pro

  • perfekte Einbindung des Wii U GamePad
  • gelungene Einbindung der Story
  • kompromissloses Konzept, wie man es von Dark Souls kennt
  • gute Implementierung des Online Features
  • endlich wieder Endzeit und echten Survival Horror
  • sehr dichte Atmosphäre
  • angemessener Schwierigkeitsgrad
  • man hat das ganze Spiel über Respekt vor den Gegnern
  • Steigerung diverser Fähigkeiten eines Charakters
  • toller Ladebildschirm
  • stimmige Kulisse
[/box] [box color=“red“ icon=“thumb_down“]

Kontra

  • keine Steigerung der Fähigkeiten für den Cricketschläger
  • teils schwammige Texturen
  • Herzinfarkt Gefahr 😉
[/box]

ordernow-green

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

5 Responses to “ZombiU Test”
  1. Ben sagt:

    Habe es zwar erst ein paar Stunden gespielt aber was ich bis jetzt gesehen hab hat mir sehr gut gefallen. Die Grafik des Spiels ist nicht so zeitgemäß dafür versprüht das Spiel eine unglaublich gruselige Atmosphäre und auch der Spielspass sowie die Motivation weiter zu kommen ist sehr groß. Der Sound ist sehr gut gelöst und Stimmen werden auch über das Wii U GamePad abgespielt.

    Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man sich mal dran gewöhnt hat passt das 🙂

  2. torsten mayrdorfer sagt:

    Ja was soll ich viel sagen es macht hier und da mal Spaß aber für ständiges spielen fehlt irgendetwas

  3. martin bauer sagt:

    Die Steuerung hat mich vollkommen vom können der Wii U überzeugt.
    Auch wenn es grafisch eher mittelmässig ist toppt die Atmosphäre einfach alles .)

  4. Ohne *piep* jetzt!!! Das Spiel hat’s drauf. Vorallem wenn du so schreckhaft bist wie ich! Länger als 3 Stunden/Tag konnte ich das Spiel nicht spielen da mein Herzpuls schon an der Schwelle zum Infakt war 😀

    Und genau SO hab ich mir das Spiel auch vorgestellt! Das Spiel fesselt! Jedoch sollte man wirklich Pausen dazwischen machen! Zumindest für mich war das gut immer wieder zwischendurch Mario zu spielen! Ich schwöre euch, meine Hände waren jedesmal EISKALT wenn ich aufgehört hab zu spielen (und dabei war meine Heizung auf vollen Touren eingeschalten 😀 ) und eine Gänsehaut, das meine Freundin gedacht hat, ich hätte einen Geist gesehen! Was ja im Kindergarten (Ingame) fast auch schon so der Fall war. 😉

    Zur Grafik: Natürlich muss man zugeben dass die Spielgrafik nicht mehr uptodate ist, aber nehmen wir andere Spiele wie zB LOL oder Minecraft her, dort regt man sich ja auch nicht wegen der Grafik auf oder? Und trotzdem sind beides, extrem beliebte Spiele!?!

    Das Spiel bietet genau das was es soll und zwar Gänsehaut und kalte Hände, und deshalb finde ich passt die Grafik auch perfekt zu diesem Game!

    Das Spiel ist auf jedenfall ein Kauf wert, sofern du Survival Spiele gerne spielst, wenn du jedoch glaubst du kannst dort einfach durchrennen und ala Action-Shooter alles umnieten, wirst du sicher vom Spiel enttäuscht werden, da du 100% so nicht oder erst nach 100 (oder mehr) Überlebenden das Spiel durchhast!

    Wünsche euch viel Spaß beim zocken!

    L1ink88

    PS: Ich habe ca. 12 Stunden (Ingamezeit) und 8 Überlebende gebraucht das Spiel durchzuspielen und kann zu 100% sagen das ich es nicht ein weiteres mal durchspielen werde, da mir der Nervenkitzel für 12 Stunden gereicht hat. Ich bin halt eben ein Angsthase 😀

    Wenn genau das dir gefällt, kannst du gerne den Survival Modus versuchen wo man wirklich NUR 1 Leben besitzt.

  5. Timo sagt:

    Das spiel hat einfach alles was ein Zombie Survival-Horror Spiel ausmachen sollte.

    Sind wir doch mal ehrlich in den letzten Zombiespielen ist man kontinuierlich überlegen man hat und kann einfach alles. Nur die Masse an Zombies kann überraschen. Das mich mal einer überraschen kann und mich packt und killt kommt nicht vor und selbst wenn lad ich einfach ne letzten Savepoint.
    ZombiU gibt mir alles was es in „echt“ auch wäre. ANGST. nicht einmal die Angst vor großen Horden sondern schon die eines Einzelnen und die Angst das ich überrascht werden kann.
    Die Grafik ist …. nun ja sagen wir mal zweckmäßig, es ist lange kein pro aber auch kein contra.
    Licheffekte sind schlichtweg klasse.
    Bei den Sounds gibt es keine frage das ist einfach TOP, Atmosphäre durch Geräusche ist sensationell und die Musik untermalt das ganze noch mehr. Der Spielspaß ist einfach Grandios und ich kann nur sagen das ich mir mehr Wünsche. Ein DLC wäre cool auf ZombiU2 freue ich mich aber jetzt schon (hoffe das es kommt).

    Wiederspielwert nun ja. die SHOCKER sind natürlich nicht ganz so „schockierend“ aber durch den HARDCORE Modus (also wer Tot ist fängt von vorn an) macht das ganze nochmal schlimmer. Der Virtuelle Tot ist dann Permanent!
    Ich denke ZombiU ist für jede Horrorfan und Survivalfan etwas.
    Und UbiSoft zeigt uns hier einmal was man mit dem Gamepad der WiiU alles machen kann.

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%