Reggie: Grafik und Online Features sind wichtig

Am 30. November wird Nintendo die nächste Konsolengeneration mit der Wii U einleiten. Obwohl noch keinerlei Details zur Hardware der PlayStation 4 bzw. Xbox 720 bekannt sind, steht Nintendo´s neue Konsole bereits jetzt in einem Konkurrenzkampf mit den nächsten Konsolen von Sony und Microsoft. In einem aktuellen Interview mit der Seattle Times wurde Nintendo´s Reggie Fils-Aime gefragt, ob die Wii U die Bedrohung durch die nächste Xbox bzw. PlayStation abwehren kann.

Im Interview gab Reggie folgendes Kommentar zu der Frage ab:

„Sobald Sie uns sagen wie genau die Bedrohung aussieht, werden wir sie höchstwahrscheinlich abwehren können.“

Reggie sprach auch über die Langlebigkeit der Wii U. Der Nintendo of America Boss glaubt das die Grafik und robuste Online-Features der Wii U zu einem langen Leben verhelfen werden.

„Es dreht sich alles um eine gute Grafik und gute Multiplayer Features. Wir sind davon überzeugt, dass die Wii U ein sehr langes Leben vor sich haben wird. Auch Third Party Entwickler werden der die neue Konsole sehr gut supporten.“

Die Aussage von Fils-Aime kommt doch etwas überraschend, da dies einer der wenigen Momente ist, in denen Nintendo auch die Grafikleistung einer Konsole als wichtig kommentiert. Seitens Nintendo gibt man sich in diesem Zusammenhang beruhigt und bestätigt wie so oft, dass man keine Angst vor Microsoft oder Sony habe.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

One Response to “Reggie: Grafik und Online Features sind wichtig”
  1. Luke sagt:

    Natürlich sagt er, dass sie keine Angst vor der Konkurrenz haben und dass die Wii U höchstwahrscheinlich (!) mindestens gleich gut sein wird wie die anderen Konsolen. Was soll er sonst sagen? ^^

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->