Reggie Fils-Aime nimmt erneut Stellung zur Hardwareleistung der Wii U

In den letzten Wochen gab es immer wieder Diskussionen um die Wii U und Ihren Platz am Markt nach der Veröffentlichung von Sony und Microsoft´s nächsten Konsolen. Kritiker gehen davon aus, dass Nintendo´s Wii U mit dem Start der Konkurrenzkonsolen in Vergessenheit geraten könnte. Nintendo of America Boss Reggie Fils-Aime gab in einem Interview mit CNET nun seine Sicht der Dinge bekannt.

„Es läuft alles darauf hinaus, dass unsere Konkurrenz auf unsere Ideen reagieren muss. Sie müssen herausfinden in welchen Bereichen Innovationen gemacht werden sollen und in welchen nicht.“ so Fils-Aime.

Nintendo gab in der Vergangenheit bereits des Öfteren an, dass man seinen Fokus auf die Spielerfahrung und nicht auf die Grafik richte. Im Gespräch mit CNET wurde Reggie Fils-Aime vorgehalten, dass die Wii U zu früh veröffentlicht wurde und aus diesem Grund auch zu schwache Hardware in der Konsole verbaut wurde. Reggie Fils-Aime lehnte dies ab und gab folgendes zu Protokoll.

„Es ist leicht möglich, dass ein schnellerer Prozessor und ein schöneres Bild nicht genug sind um Käufer zu motivieren. Wie gesagt, die Konkurrenz muss reagieren und wir müssen mit der Wii U weiterhin innovativ sein.

Für uns dreht sich bei einer neuen Konsole alles um die Erfahrungen die wir Spielern mit dem Gerät ermöglichen. Wir liefern diese Erfahrungen mit Nintendo Land, Third Party Publisher wie Ubisoft bieten Spiele wie ZombiU.

Für uns ist jetzt die richtige Zeit um mit neuer Hardware zu starten.“

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Sei der erste der ein Kommentar abgibt

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->