Earthbound auf Platz 1 der Wii U eShop Charts

earthbound

In der letzten Woche veröffentlichte Nintendo überraschend die bereits seit einiger Zeit angekündigte Wii U Virtual Console Version von EarthBound. Trotz des mit 9,99 Euro recht hoch angesetzten Preises, schaffte es der Titel aktuell auf die Spitze der eShop Charts. Nintendo selbst meldete sich mittlerweile auch im Bezug auf die Preispolitik bei Earhbound zu Wort und gab an, dass man die Preise für jeden Virtual Console separat bestimmt.

„Nintendo definiert die Preise im Nintendo eShop und für Virtaul Console eigens für jedes Spiel. Verschiedene Spiele werden zu verschiedenen Preisen angeboten.“

Der Grund für den doch recht hohen Preis, dürfte die große Nachfrage unter Fans sein, die bereits seit vielen Jahren auf einen EU-Release von Earthbound warten.

Habt Ihr euch Earthbound aus dem Wii U eShop gekauft?

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

15 Responses to “Earthbound auf Platz 1 der Wii U eShop Charts”
  1. Andy sagt:

    interessantes spiel, aber da es englisch ist, nichts für meinen sohn und somit kein kaufgrund… wenn dann soll junior auch seinen spaß dran haben! 🙂

  2. Ceethisgame sagt:

    Ich finde sie hätten es ruhig mal übersetzen können, Ness „geistert“ ja schon seit N64 Zeiten in Europa rum. Vielleicht wäre das ja auch mal ne gute Gelegenheit gewesen ein neues/altes Franchise zu Testen, also auf en neues Earthbound für Wii U hätte ich richtig Bock ^^

    Chrono Trigger wurde für IOS ja ach eingedeutscht aber die Steuerung ist zum heulen geworden,

  3. Entwickler sagt:

    Ich finds schade, wie viele das Spiel sofort wegen der fehlenden Lokalisierung ablehnen. Ich wage zu behaupten: Die Tatsache, daß ich im Alter von 12-16 so viele englischsprachige Rollenspiele (Breath of Fire, Lufia, FF5+6, Chrono Trigger und was nicht noch alles) gespielt habe hat wesentlich dazu beigetragen, daß ich heute hervorragend Englisch verstehen, lesen und sprechen kann…

  4. Dragon_Jarvis sagt:

    Ich habe garnicht auf den Preis geschaut und es mir sofort gekauft! @Andy wie alt ist dein Sohnemann denn ? Ich habe damals im alter von 5-8 jahren immer zugeschaut wie er english sprachige spiele spielte und ihn immer gefragt was denn da steht und wie man dieses und jenes Wort spricht, da ich immer die Bilder so interessant fand, aber nie wusste worum es eigentlich geht und das ich es nie lesen und verstehen konnte war für mich schon in jungen jahren ein großer Ansporn englisch zu lernen, was auch hervorragend geklappt hat. 🙂

  5. flodo73 sagt:

    VCSpiele werden von mir nur gekauft wenn sie entweder total günstig sind oder dem Preis entsprechend überarbeitet. Im Fall von Earthbound fehlt mir definitiv die Übersetzung ins Deutsche bei einem Preis von 9.99!

    • cedrickterrick sagt:

      Weil das Spiel älter als andere Spiele ist bist du nicht bereit mehr als 5-8 € zu zahlen? Earthbound, wo die nachfrage offensichtlich hoch ist hälst du für teuer? Überleg mal: Es handelt hier sich um einen VOLLPREISTITEL! Zumindest war das früher einer. Warum sollte man alle Spiele, die älter als 10 Jahre sind plötzlich für unter 1€ verkaufen? Es gibt genügend Menschen, die diese Spiele nicht gespielt haben. Wenn dir das zu teuer ist, dann spiel es eben auf deiner Original-Konsole wofür du für ein Spiel damals um die 100 DM ausgegeben hast.
      Meiner Meinung nach haben diese ganzen qualitätlosen Smartphonespiele vielen Leuten die Realitätssicht zerstört. Ich finde 10€ für einen Vollpreistitel völlig in Ordnung. Deutsche Sprache? Ok! Aber hättest du dir ernsthaft das Spiel für 30-40€ geholt? Nein!

      Ich finde 5 € für ein Spiel wie Donkey Kong maßlos übertrieben, aber hier kann man absolut GAR NICHTS falsch machen. Notfalls setzt man sich halt mit nem Wörterbuch daneben und lernt sogar Englisch. SHAME on you if you can’t speak English in our modern society!

    • FliP sagt:

      Es mag vielleicht sein, dass Earthbound ein großartiger Titel ist, der sehr viel Spaß macht und zur damaligen Zeit ein absoluter Knaller war.
      Aber das waren Spiele wie Terranigma und Secret of Mana auch und trotzdem würde ich mit mir Ringen müssen, um sie für 7,99 für eine VC zu holen.
      Eine digitale Kopie hat keinen wirklichen Nostalgie Faktor! Man hat kein Handbuch, keine Verpackung und kein Cardridge, deren Schrammen und Kratzer einen eine 20 jährige Geschichte erzählt! Man kann so eine Kopie nicht in ein Sammelregal, oder dergleichen stellen, man kann es nicht in die Hand nehmen, man kann es nicht zwischen den Fingern fühlen… nichts.

      Dafür, dass ich also so eine doch eher Seelenlose nicht wirklich handfeste Kopie nochmal, für ein paar Stunden spielen kann, ja, dafür find ich 8€ – 10€ doch etwas teuer.

      Versteht das jetzt nicht falsch! Ich hab mir zum Start der VC extra Guthaben besorgt und mir fast alle VC Titel die für 30 cent angeboten wurden geholt und Super Mario World für 7,99. Aber schon als ich die 7,99 investiert hatte, war ich mir nich ganz sicher, ob das jetzt nich doch falsch war…
      Für den ein oder anderen sind 10€ vielleicht nicht viel und man sagt sich 10€ hin oder her, gerade für ein Spiel, dass nie zuvor in unseren Breiten erschienen ist. Aber gerade weil es das hier nie gab, hat es für mich und für manch anderen sicher auch, nichtmal den Nostalgiefaktor.

      Zur englischen Sprache bleibt mir nur zu sagen, dass ich Andys Haltung uneingeschränkt teile. Meine Kleine ist 7, wird dieses Jahr 8. Sie ist sehr intressiert an allem und beherrscht auch schon ziemlich viele englische Vokabeln für ihr Alter. Aber man muss schon ein ziemlicher Gamingfreak sein, wenn man…

      A) …seine kleinen vor ein komplett englisches RPG sitzen lässt und denkt ‚Na nu mache mal, ich hab mich damals auch durchgefuchst!‘

      B) …selber damals stundenlang davor gesessen hat und ein Spiel gespielt hat, von dem man sicherlich, wenn überhaupt, nur die Hälfte verstanden hat.

      Wenn meine Kleine jetzt kommen würde und sagen würde ich soll ihr Earthbound laden, weil es toll ist und weil sie mehr Englisch lernen will, dann würd ich’s ihr natürlich laden, aber ich denke nicht, dass sie davon linguistische Vorteile haben wird!

      Ich selbst hab Englisch erst ab der fünften Klasse kennengelernt. Es fiel mir sehr leicht und hat mir viel Spaß gemacht und heute bin ich sehr gut darin. Allerdings bin ich einer der Wenigen in meinem Jahrgang der wirklich Englisch schreiben, sprechen und lesen kann. Ältere Jahrgänge in meinem Bekanntenkreis sprechen nahezu gar kein Englisch und kommen damit für ihre Verhältnisse sehr gut klar…
      Das nur mal so nebenbei, um mal zu verdeutlichen, dass es auch heutzutage, wenn man ein bestimmtes Alter hat und sein Leben zwecks Familie usw gefestigt hat, mit sich zufrieden ist und nicht unbedingt vor hat bei „Goodbye Deutschland“ vor laufender Kamera ist englischsprachige Ausland abzuwandern, dann ist es in Deutschland nicht zwangsläufig eine Schande, wenn man nicht fließend Englisch spricht.

      Nun ja…äh, das alles hier sollte eigentlich nur verdeutlichen, dass ich Andys Meinung voll und ganz teile und Earthbound für mich und meine Familie absolut uninterresant und aus meiner Sicht auch zu teuer ist dafür, dass, wie meine Lehrlinge es wahrscheinlich sagen würden, es genauso „URALT“ ist, wie ich!!! 😀

    • cedrickterrick sagt:

      Was ich sagen wollte ist, dass ich mit meinen 21 theoretisch auch schon ein Nostalgiker wäre. Aber da ich erst seit etwa 5 Jahren Konsolenspiele spiele, spiele ich sämtliche VC-Spiele zu ersten Mal.
      Hätte ich diese aber schon im Original, würd ich sie mir nicht als VC herunterladen und mich somit auch nicht über die Preise beschweren. Ich kann doch auch nich erwarten, wenn ich z.B. Mario World vor 20 Jahren (lol) gespielt hätte, Nintendo mir, weil ich das Spiel früher schon gespielt hätte, das für 50 ct für WiiU „upgradet“ oder schenkt. Es ist nachwievor ein ein qualitativer Vollpreistitel, der sein Geld einfach WERT ist.

      Ich zocke und kaufe VC-Spiele nie aus Nostalgiegründen, sondern weil mich die Spiele einfach interessieren.

      Dank VC hab ich seit Anfang des Jahres die komplette 2D-Metroid-Serie „nachgeholt“. (Fusion (Botschafter), Metroid2, Metroid (Botschafter) auf 3DS und Super Metroid auf WiiU)
      So traurig es auch klingt, aber Nostalgiker müssen halt die Finger von der VC lassen, wenn sie nicht bereit sind die Preise zu zahlen. Und sie brauchen die VC ja auch nicht.
      Aber die Spiele haben es verdient auch von Jüngeren oder, wie bei mir, von Nachzüglern gespielt zu werden 😉
      Meine Meinung

    • FliP sagt:

      Das sind unanfechtbare Argumente, die ich so noch gar nicht in Betracht gezogen hab und bei denen ich dir in der Tat nur kopfnickend zustimmen muss! 😉
      Zwar hab ich die ganzen, alten Klassiker nicht mehr vorliegen, erinnere mich aber immer mit Freunden und würde sie hin und wieder gern mal spielen, aber nur um die alten Titel mal wieder anzuspielen, is es mir halt zu teuer.
      Aber für Leute wie dich ist es natürlich in der Tat ne tolle Sache.

      Wenn dann irgendwann GC Titel für VC kommen, seh ich das dann vielleicht auch wieder ganz anders, weil ich nie auch nur ein einziges GC Spiel hatte.

      Also ein GC Spiel werd ich auf jedenfall nich für VC holen… und zwar „The Wind Waker“!!! Warum? Is klar, ne! 😀

    • cedrickterrick sagt:

      TWW oh jaaa, schönes Spiel! Absoluter Pflichtkauf! Hat mir sehr gefallen und ich werds mir diesmal auch kaufen^^

      Auch so ein schönes Beispiel:
      Ein Nostalgiker würde sagen: Unnötig, war früher schon schön und es gibt keinen neuen Kontent!
      Ich als Realist sage: Die Grafik ist deutlich besser als auf dem GC damals mit Röhrenfernsehr wenn man es 1:1 vergleicht. Es ist ein schönes Spiel, was man durchaus auch mehrfach spielen kann. UND das Gamepad wird SINNVOLL eingebunden (Itemmenü)! ;D

    • Caro sagt:

      @cedrickterrick: Sprichst du bei Einbindung des Pads über WW oder Earthbound? :O

    • cedrickterrick sagt:

      @Caro: Ja, ich bin vllt ein klein wenig vom eigentlichen Thema abgeschweift…
      Ich meinte natürlich TLoZ The Wind Waker ;D
      EarthBound wurde ja nicht geremaked^^

    • Caro sagt:

      Ah dachte schon … huihuihui 😀 wird trotzdem gekauft 🙂

  6. Caro sagt:

    Für mich – da ich das Spiel früher nicht gespielt habe – ist der Preis okay. Hab bis jetzt nur seeeehr positives darüber gehört. Also werde ich die zehn Euro einfach mal investieren. Ob Englisch oder Deutsch ist mir auch egal, kommt bei mir aufs Gleiche raus. Ich würde eigentlich alle Spiele sowieso auf Englisch spielen, wenn mein Freund nicht wäre 😛 . Bin mal gespannt 🙂 . Das Handbuch des Spiels ist doch in digitaler Version dabei oder?

  7. Entwickler sagt:

    @Caro: Jap, Handbuch is dabei – zusätzlich gibts noch das hier: http://cdn02.nintendo-europe.com/media/downloads/games_8/wiiuvc_earthbound_2/WiiUVC_EarthBound_PlayersGuide_EN.pdf

    Das ist der Players Guide, der is spitze und keine „Komplettlösung“ wie man zuerst vermuten könnte sondern eine sinnvolle Ergänzung zum Spiel.
    Ach, ich hab den noch in „echt“ daheim und werd ihn das Wochenende rauskramen, wenn ich endlich dazu komme mit Earthbound loszulegen 🙂

    Zum Preis wollte ich noch sagen: 10 Euro ist „viel“ (nicht jetzt wenn mans mit Schokoladenpreisen oder Zigaretten vergleichen), aber man bekommt dafür ein vollwertiges Spiel mit vielen Stunden Spielspaß als Gegenwert. Alt oder nicht – ist es nicht der Gegenwert, auf den es ankommt?

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->