Nintendo reduziert Gewinnprognosen für laufendes Geschäftsjahr

Finanziell steht es um Nintendo derzeit bekanntlich nicht gerade rosig. Obwohl sich der 3DS Handheld großer Beliebtheit erfreut, schwächeln derzeit die Verkäufe der mittlerweile in die Jahre gekommenen Nintendo Wii. Mit dem Release der Wii U steht für Nintendo also viel auf dem Spiel. Aktuell hat das Unternehmen die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr enorm reduziert. Im vergangenen Geschäftsjahr machte Nintendo einen Verlust von insgesamt 193 Millionen Euro.

Da man in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres einen doppelt so hohen Verlust gemacht hat, wie eigentlich angenommen, hat man sich bei Nintendo dazu entschlossen die Gewinnprognose drastisch zu reduzieren. Der Halbjahresumsatz sank um 6,8 Prozent und somit auf 1,94 Milliarden Euro.

Zwischen April und September konnte sich der Nintendo DS (DS, DS Lite, DSi und DSi XL weltweit rund 980.000 Mal verkaufen. Für die nächste Jahreshälfte geht Nintendo von 2,5 Millionen Einheiten aus. Der 3DS sowie der 3DS XL erfreuen sich derzeit auch bester Gesundheit und konnten sich von 3 auf 5 Millionen verkauften Einheiten im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Für die nächste Jahreshälfte geht man sogar von 17,5 Millionen verkauften Handhelds aus. Die Nintendo Wii konnte sich nur 1,32 Millionen Mal verkaufen, für die nächste Jahreshälfte geht Nintendo aber von 5 Millionen verkauften Einheiten aus. Für die Wii U prognostiziert Nintendo bis April 2013 5.5 Millionen verkaufte Konsolen.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Sei der erste der ein Kommentar abgibt

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->