Pachter: Wii U wird sich zwischen 30 und 50 Millionen Mal verkaufen

650x

Michael Pachter ist speziell unter Nintendo Fans einer der wohl umstrittensten Analysten unserer Zeit. Auf der derzeit in Austin laufenden SXSW Interactive 2013 gab der Analyst im Namen der Analysten-Firma Wedbush eine Präsentation mit Einschätzungen zur neuen Konsolen Generation. Laut Pachter ist die Entwicklung der Wii U bislang enttäuschend. Die Konsole selbst soll laut Schätzungen 30- 50 Millionen Mal verkauft werden.

650x (1)

Ein weiterer Interessanter Standpunkt von Herrn Pachter und Wedbush ist, dass die Wii U ein Nintendo DS ist, der in zwei Teile geteilt wurde. Weiters sei die Wii U mit dem GamePad nicht innovativ genug. Zur gleichen Zeit gibt Pachter an, dass der große RAM der PlayStation 4 für große Innovationen sorgen wird. Verkaufstechnisch soll die PS4 85 – 95 Millionen mal verkauft werden, die Xbox 720 soll sich ähnlich gut verkaufen. Auf welchen Analysen oder Daten die Einschätzungen basieren ist natürlich nicht bekannt.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

12 Responses to “Pachter: Wii U wird sich zwischen 30 und 50 Millionen Mal verkaufen”
  1. oliver sagt:

    so ein dummes gelaber. da hat jemand aber ne gute glaskugel. wer weiss momentan schon wirklich was die wii u wirklich kann. sie steht doch noch in kinderschuhen. wenn ich ne megagrafik haben will dann spiele ich am pc…

  2. NEON3569 sagt:

    Sorry aber dieser Pachter hat leider keine Ahnung meiner Meinung nach. Und dann noch solch eine Prognose zu entwickeln…. Der hätte genau das Gleiche auch zur Wii gesagt. Die Wii hat sich bis jetzt fast 99 Millionen mal verkauft.

    Das ist eine sehr wage Vorrausrechnung auf momentanen Verkaufszahlen gestützt

  3. NEON3569 sagt:

    Sorry aber dieser Pachter hat leider keine Ahnung meiner Meinung nach. Und dann noch solch eine Prognose zu entwickeln…. Der hätte genau das Gleiche auch zur Wii gesagt. Die Wii hat sich bis jetzt fast 99 Millionen mal verkauft laut Nintendo.

    Das ist eine sehr wage Vorrausrechnung auf momentanen Verkaufszahlen gestützt die da gemacht wird. Ich halte das für nicht sehr Sinnvoll. Es könnte sogar schlechten Einfluss auf die Verkaufszahlen haben und so die Käufer davon abhalten sich ein WiiU zu kaufen….

  4. Andy sagt:

    so sehr mir dieser gnom auf den keks gehen mag, aber ganz unrecht hat er nicht… zum „jetzigen“ zeitpunkt gibt es nicht viele gründe FÜR eine WiiU… dafür war das startup der spiele viel zu mager… denke zur mitte des Jahres, wenn die meisten Nintendo-Exklusiven Titel da sind wie MH3, Zelda, etc… dann werden die verkaufszahlen auch deutlich ansteigen, denn Nintendo hat eine Fanbase, die nicht jeder Konsolenhersteller hat!

    Sony hat da eher den mainstream markt im griff, für die leute die immer „das beste vom besten“ wollen… tolle hardware und viel auswahl… aber nicht wirklich etwas exklusives, was nur sony bietet! das aber hat nintendo und das wird nintendo auch noch lange zugute kommen! 🙂

  5. onc sagt:

    Zu behaupten die wiiu sei nicht innovativ genug ist schon dreist… diese konsole ist absolut innovativ oder warum bauen sony und ms es nach? Dieser pachter ist echt eine pfeife. Aber mal ein tipp am rande der typ ist viel zu alt um in dem markt mitzureden der hat doch 0 ahnung. Nintendo ist die innovation in der gameingbranche oder woher kommen diese kinect move zeugs her – richtig nintendo zeigte den weg auf.

  6. Rivellon sagt:

    Natürlivh würde sich die WiiU viel besser verkaufen bei einem auch besseren Spieleangebot. Mario Party oder Zelda hätten anfang Februar da sein müssen und die Verkaufszahlen wären astronomisch gewesen. Aber das macht nichts, solange Nintendo bis zu den Spiele Erscheinungen über Wasser halten kann. Wir Spieler haben bis dahin schon genug zu spielen, und mit Spielekracher wie MH, Mario Kart, Mario Party, Xenoblade und Zelda wird auch die WiiU zum Erfolg und mit den kommenden System Erweiterungen auch alles übertreffen.

  7. \,,/ Nintendo \,,/ sagt:

    Wenn die Wii U nicht innovativ ist was ist dann die PS4, minim bessere Grafik und das wars auch schon bei der Xbox 3 weiss man noch nicht viel, aber eine Gebrauchtspielsperre nenn ich nicht gerade innovativ, das richtige Wort dafür wäre eher Abzockerei. Das einzige was der Wii U fehlt sind Spiele, sonst ist es ne geile Konsole.

  8. DarknessCs101 sagt:

    Für Pachter ist halt jeder Tag Gegenteiltag 🙂

  9. Mut4ntG4m3r sagt:

    ALso ich seh nichts davon kommen.Die WiiU wird sich weit mehr als 50 Millionen mal verkaufen…allein wegen neuer Zelda/3D-mario Teile…Bei PS und XBox-die Haben sich wegen ihres später so geringen Preises noch verkauft.Dieser wird bei den nachfolgern kaum möglich sein^^Was soll also der Blödsinn?

  10. Rivellon sagt:

    Auch wenn es sich hart anhört, aber ich glaube hier versucht man Nintendo as letzten großen Unabhängigen klein zu bekommen. nicht nur nur Sprecher im Verkauf und Wirtschaft reden die WiiU schlecht, auch Medien wie zb PcGames und Kleinere verschweigen oft bei hren Spiele Tests dass Spiele nicht nur für PS360 sondern auch für WiiU raus kommen, oder schkimmer, sie springen auf und versuchen Nintendo bzw WiiU klein zu halten. Seit 4Moaten lese ich alles zur WiiU und Nintendo was ich im Netz finde. Kaum was wirklich konstruktives dabei.

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%