Resident Evil Revelations 2 aus technischen Gründen nicht für Wii U

Geht es nach Capcom war es nicht möglich, den neuesten Ableger der Resident Evil Revelations-Reihe für die Wii U oder den Nintendo 3DS zu bringen. Laut dem Product Manager Matt Walker wurde Resident Evil Revelations 2 mithilfe des MT Frameworks entwickelt. Das Framework sollte nicht mit dme MT Framework Mobile verwechselt werden, das beim Nintendo 3DS zum Einsatz kommt. Im Fall der Wii U Version war es auch aus technischen Gründen nicht möglich, eine Version umzusetzen.

„Wir haben uns damals entschieden den Titel mit dem MT Framework zu entwickeln. Dies ermöglichte es uns leider nicht, jede Plattform mit dem Spiel zu versorgen. Auf dem 3DS ist es z.B. nicht möglich, Code des MT Frameworks auszuführen. Wir haben am Schluss gesagt „ok wir gehen nur auf die neue Generation“.

Im Fall der Wii U soll es auch aufgrund von technischen Problemen keine Umsetzung gegeben haben.

Was haltet Ihr davon?

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

34 Responses to “Resident Evil Revelations 2 aus technischen Gründen nicht für Wii U”
  1. MaxwellDX sagt:

    Ne ist klar Capcom! Wir machen Revelations auf dem 3ds groß und bekommen dann den zweiten Teil nicht! Ihr werdet auch immer schlechter und verwurstet RE seit teil 4 richtung Mainstream! (Revelation 1 war ein sehr guter Spagat zw. den Urwurzeln und dem neuen Action lastigeren Titeln)

    Die wahren RE Teile sind für mich eh immer noch RE 1-3 und Code VeronicaX (+Remake NGC u. Zero) und der rest 4,5,6…. pfffffffh

  2. jokelschorsch sagt:

    Na ja mir egal.
    RE interessiert mich schon lange nicht mehr.

  3. CeeThisGame sagt:

    ok wir gehen nur auf die neue Generation (und die 2005/2007 erscheinen Konsolen Xbox360 und Ps3)

    Kann mir garnicht vorstellen das die da so unqualifizierte Kommentare abgeben, gut Capcom is der reinste Saftladen geworden wenn ich an das Capcom von ca 93-03 denke aber so arme ausreden ?
    Da müssen sie gleich noch die DLC’s mit auf die Disk packen (aber erst zum später kaufen verschlüsseln wie bei Street Fighter 4) damit man diesen Fauxpas übersieht.

  4. FreaK sagt:

    Hmm…komisch. Laut Testern die schon einige Spiele entwickelt haben, ist der Prozessor der WiiU aber kein schwacher, wie ursprünglich angenommen. Im Gegenteil- der der PS4 und der der Xbox One sind deutlich schwächer als ursprünglich mal angenommen, weshalb sie Probleme mit vielen modernen Spieleengines/Spielen haben.

    Ich glaub das ist nur ne weitere Ausrede, weil es nämlich auf der Wii-U ohne weiteres in 60 Bildern/s möglich gewesen wäre. Nur- wie käme das dann an, wenn man auf Wii U 60 Bilder/s hat und auf den anderen Kisten wegen zu schwacher CPU nur 30 Bilder in der Sekunde? Eben. Und darum sagte sich Capcom halt. Ach was solls. Dann lassen wirs halt.

    Aus diesem Grund soll nämlich auch der hochgehypte Kracher „The Order 1886“- keine gute KI im Spiel haben besser gesagt (Zitat „Schießbudenfiguren sind intelligenter“), eine KI die sogar noch schwächer ist, als man das von der PS3/Xbox 360 sonst immer kannte.

    Was den 3DS angeht- gut das kann natürlich sein, der ist wirklich nicht so stark. Aber auf dem New 3DS wäre es ohne weiteres möglich gewesen, garantiert, weil es nämlich meist eine Ram-Sache ist. Und der New 3Ds hat nun deutlich mehr Ram. Aber da passt Capcom halt die Basis noch nicht, wahrscheinlich deshalb. Aber so isses halt immer.

    Komisch ist auch, weshalb Resident Evil Revelations auf dem 3DS/WiiU/anderen Konsolen ohne DLC/Microtransactions und den ganzen Kram auskam, und jetzt scheint es so, als versuche Capcom mit allen nur erdenklichen Mitteln an die Kohle der Konsolenzocker zu wollen. Darum erscheint Revelations 2 nicht als ganzes Spiel, sondern das gibt’s nur in Episoden. Und es soll wohl auch deutlich kürzer sein. Also da stimmt doch irgendwas nicht bei Capcom.

    Noch etwas zum Thema Leistung des New 3DS: Der New 3DS hat gestern seine 2. Exklusivtitel-Zusage erhalten:

    Er bekommen in wenigen Monaten einen Port von „Arcade Pinball“. Laut Aussage der Entwickler ging es auf dem 3DS nicht wegen des zu schwachen Prozessors. Nun ist dem aber anders und der New 3DS ist deutlich leistungsfähiger, weshalb man nun ohne Probleme das Spiel auf dem New 3DS bringen kann.

    • Himbeer Toni sagt:

      Selten so einen Durchfall gelesen. Die CPU der Wii U ist um ein vielfaches schwächer als jene der PS4 oder XB1, das ist im Internet, vielen Fachmagazinen und von Entwicklern schon mehrfach bestätigt worden. Auch der Arbeitsspeicher der Wii U weist gerade mal 2GB DDR3 auf (XB1 8GB DD3, PS4 sogar 8GB GDDR5) was deutlich weniger Speicher für Spieledaten, Texturen, etc. bietet. Aufgrund dieser beschränkungen laufen Wii U Spiele auch nur in max. 720p Auflösung, welche in einzelnen Spielen für die Ausgabe lediglich auf 1080p hochskaliert wird. Technisch ist die Wii U, bis auf den Arbeitsspeicher, mit der letzten Generation, also PS3 und XB360 zu vergleichen und das sieht man auch.

      Back to topic:
      Capcom hat schon seit jeher Spiele auf der einen Konsole angefangen und auf einer anderen (erfolgreicheren) Hardware fortgeführt. Die heutige Spieleentwicklung verschlingt mittlerweile horrende Summen, z.T. im dreistelligen Millionenbereich. Da wird natürlich genau hingeschaut für welche Hardware man ein Spiel herausbringt um die Kosten wieder reinzuholen, bzw. um Gewinn zu machen. Da sich PS4 und XB1 technisch sehr ähnlich sind halten sich die Kosten für die Konvertierung recht gering, zudem ist deren Hardware mittlerweile sehr gut verbreitet. Die Konvertierung für die Wii U würde aufgrund der unterschiedlichen Hardware nicht nur wesentlich höhere Entwicklungskosten verursachen, sondern durch die geringe Verbreitung vieleicht nicht einmal decken (von den technischen Abstrichen ganz zu schweigen). Von dem Standpunkt her gesehen kann man Capcom nicht wirklich einen Vorwurf machen, auch wenn ich die Ausrede wegen dem Framework selbst schwach finde. Ob das Spiel beser wird als die Vorgänger sei mal dahingestellt, angesichts der extrem guten Verkaufszahlen des Resident Evil Remasterd HD Remakes (Original auf dem Gamecube) sollte bei Capcom zu denken geben, dass Spieler mit dem klassischen RE Gameplay zufriedener sind als mit dem neumodischen 3rd Person Geballer.

    • Chris603 sagt:

      Dein Text war aber auch nicht gerade Fehlerfrei :O ^^

      Natürlich schafft die WiiU auch natives 1080p, wenn auch nicht in allen Titeln. In den Titel, die nicht in 1080p laufen, skaliert sie es hoch, dass ist richtig.

      Titel, die auf der WiiU in nativen 1080p gerendert werden sind zB MK8, TLoZ WWHD, MH oder Pikmin 3.

      Sonst hast du natürlich recht, die Hardware der WiiU ist der der XB1 oder PS4 deutlich unterlegen, dazu hat Nintendo sich mal wieder für eine total komplexe Hardware entschieden(schonmal von nem 3-Kern Prozessor gehört? – Nein? Daher haben auch die meisten Engines damit Probleme :/ ). PS4 und XB1 sind nur PC’s mit anderem Betriebssystem, was es den Entwicklern deutlich einfacher macht. Optimierung für der WiiU sind daher sehr anstrengend und werden daher oft – auch wegen der vermutlich wenigen Käufer – vernachlässigt.

    • Himbeer Toni sagt:

      @Chris603
      Mit MK8 und Pikmin 3 hast du aber auch direkt in’s Klo gegriffen, diese Titel laufen wie jeder weiss nur in 720p und wurden nur zu Beginn mit 1080p in verbindung gebracht. Auf meinem 65 Zoll 4K TV sieht man sehr gut, dass diese Titel nur über ein 1080p hochskaliertes Bild verfügen und „nur“ in 720p berechnet werden ;-). Ansosnten brauchst du mich nicht mit Hardware Specs zu belehren, war selber mehrere Jahre in der Entwicklung und Konzeption von Industrie PC’s und CNC Steuerungen tätig 😉

      Einfach alleine die Behauptung von Freak die CPU der Wii U sei leistungsfähiger als jene von PS4 & XB1, und es an der Unfähigkeit der Entwickler liege daraus keine 1080p mit 60fps zu holen, ist einfach nur lächerlich. Alleine schon der Code von einer x64 Architektur mit 8 Kernen auf eine PPC Architektur mit nur 3 Kernen zu konvertieren ist ein riesen Murks, dazu noch weniger Leistung, da müssen einfach sehr viele Kompromisse gemacht werden und es treibt die Kosten noch weiter in die Höhe. Dann aufgrund der geringen Verbreitung der Wii U ist es mehr als nur verständlich wenn sich Entwicker zweimal überlegen ob sie diesen Zusatzaufwand betreiben wollen.

    • Chris603 sagt:

      Ups, da war ich wohl bei MK8 und Pimin 3 nicht mehr auf dem neusten Stand :O Sorry dafür^^

      Aber die anderen Spiele laufen in nativen 1080p, das was es, worauf es mir ankam! Nämlich das die WiiU das tatsächlich schaffen kann, wenn auch nur bei wenigen Spielen und unter einem riesigen Aufwand man bedenke das selbst Nintendo es zB bei SMBU, einem 2D-Spiel, es nicht schafft auf die volle Full-HD Auflösung zu kommen :/ Du sagtest halt das es gar nicht geht, daher mein Kommentar^^

      Und mit meinem Hardware-Gelaber wollte ich eigentlich auch nicht dich belehren, sondernden eher den Herrn Freak, da sein Kommentar, wie du schon sagtest, völlig lächerlich war^^ Kam allerdings wohl nicht so rüber…

      PS: SSBU, is mir grad eingefallen, läuft auch noch in 1080p 😛

    • JNK sagt:

      Sorry Leute, aber ihr habt leider alle zumind. teilweise nicht Recht. Ich werde es mal kurz aufschlüsseln:

      Freak hatte soweit recht, dass die Wii U CPU besser ist, als anfangs angenommen wurde und der Jaguar schlechter ist, als anfangs angenommen wurde.
      Trotzdem sind Ps4 und Xbox One deutlich Leistungsstärker als die Wii U.

      Die Wii u ist aber auch nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, auf dem Niveau von Ps3 oder Xbox 360.
      2 Gb Ram, höhere Frequenz als der Ram bei Ps3 oder Xbox 360 (beide lediglich 512mb). Jedoch stehen bei der Wii u auch „nur“ 1GB Ram für Spiele zur Verfügung (aufgrund der ansonsten eher schwachen Hardware aber kein Problem, die 8GB Ram bei Ps4/Xbox One sind z.B ein Overkill und mehr Marketing als nötig. Sony wollte die PS4 eigtl auch mit nur 4 GB Ram rausbringen – musste aber gegenüber der Xbox One nachziehen).
      Die Wii U besitzt darüber hinaus 32 MB EDRAM, was nochmal einen DEUTLICHEN Perfomanceschub bringt.

      Die GPU ist gegeüber Ps3/Xbox 360 klar überlegen (gegenüber Ps4/Xbox oen natürlich klar unterlegen).
      1. Es ist eine GPGPU
      2. 2-3 fache Transistoren-Zahl
      3. 2-3 fache T-Flops

      Die CPU ist leistungstechnisch ähnlich dem der Xbox 360. Er ist zwar deutlich niedriger getaktet, benutzt aber eine modernere Architektur und mehr Kerne. Außerdem gibt es extra einen Soundchip und einen Extra ARM-Prozessor, auf dem das OS läuft. Die CPU steht also beim Spielen komplett zur Verfügung (mit allen 3 Kernen).
      Daher steht insgesamt mehr Leistung als bei Ps3/xbox 360 zur Verfügung.
      Anektode: Ps4 und Xboxone benutzen beide „nur“ 5 der 8 Jaguar Kerne für Spiele – Rest ist OS und co. 5 1,6 GHZ Kerne sind natürlich immer noch deutlich Leistungsstärker, als 3 1,3 GHz kerne – der Unterschied ist aber nicht so groß wie angenommen.

      Die Wii u benutzt darüber hinaus Flash Speicher. Dieser ist den HDD-Platten von Ps3/ps4/xbox360/xboxone überlegen. Bietet aber natürlich nur 32 Gb. Flash ist Perfomancetechnisch etwa zwischen HDD und SSD einzuordnen.

      Spieleentwicklung: Laut Angaben verschied. Spieleentwickler, soll die Wii u sehr Entwicklungsfreundlich sein. Deutlich besser als bsplw. die Ps3. Ein Spieleport kostet laut Ubisoft etwa 1 Mio € (was recht günstig ist). Liegt wahrscheinlich mit der hardwareähnlichkeit zur 360 zusammen – dessen Versionen häufig für die Wii U ports benutzt wird.

      Zu guter letzt behaltet auch den Stromverbauch im Auge. Die Wii U unter last verbraucht 35 Watt (jegliche Konkurrenzkonsole 100-200). Der Stromverbrauch im Bezug zur Leistung ist also ziemlich beeindruckent. Zudem ist die Wii u die mit Abstand kleinste Konsole.
      Next-Gen ist sie also aufjedenfall.

      Nun zum Artikel:

      Resident Evil Revelations erscheint auch für Ps3 und Xbox 360 – beide DEUTLICH leistungsschwächer als die Wii U. Die „Ausrede“ ist also gelogen.
      Für die Wii U wird nicht entwickelt, da die installed HW Base zu klein ist und die Zielgruppe dort nicht vermutet wird (Mario und Resident Evil passen halt nicht so wirklich zusammen).
      Ich denke aber, da wird der Wii U nichts größartiges entgehen.

    • Chris603 sagt:

      Da muss ich dir recht geben, die WiiU ist deutlich leistungsstärker als die PS3/XB360, nach deinem ausführlichem Text wird das denke ich auch jeder verstanden haben^^

      Ob es jetz einfacher ist, ein Spiel für die WiiU zu porten als zur PS3, da streiten sich die Entwickler, ich meine aber vermehrt negatives gelesen zu haben :/

      Nur einen Punkt hast du noch vergessen: Die WiiU hat auch noch ne Soundkarte, also noch ein Punkt, wo sie der PS3/XB360 davonzieht 😀

    • toni sagt:

      Jo,träum weiter.
      willst du die aktuelen engines auf einer konsole sehen musst du ps4 oder xone kaufen.
      fakt.

  5. NEON3569 sagt:

    und schon wieder ein FETTER MINUSPUNKT in Richtung NINTENDO WIIU. Schade eigentlich, aber Nintendo will den Rambomodus mit der WIIU nicht verlassen und zugeben, das die Konsole ein Flop war und geblieben ist. Ich bin traurig über das Geld was ich für die Konsole-ohne-Spiele ausgegeben habe…

    • Freak sagt:

      Die WiiU ist auch kein Flop, da Verkaufszahlen allein nicht darüber entscheiden ob eine Konsole ein Flopp ist. Ansonsten müssten der Gamecube, und der N64 (ja auch der, denn hat der ebenso mit Mühe und Not gerade mal die 20 Mio geknackt 😉 auch Flops gewesen sein.

      Kapier es endlich. Die Wii war ein Erfolg, weil man viel GELD damit gemacht hat. Nicht weil diese sich 100 Mio mal verkauft hat.

      Genauso war die PS2 ein Erfolg, weil man viel Geld damit bei Sony gemacht hat. DIe Verkäufe interessieren nur ein paar Fanboys. Und da die WiiU schon wieder in der Gewinnzone ist, und nun die Subventionen ausgeglichen wurden, macht man wieder Geld. Allein das zählt.

      „Ich bin traurig über das Geld was ich für die Konsole-ohne-Spiele ausgegeben habe…“

      Bist du doch selbst schuld? Hat niemand gesagt, dass du dort alle Thirparties drauf zocken kannst (was ja auch Schwachsinn wäre, wir leben nunmal schon lange nicht mehr in SNES-Zeiten). Wenn du auf die PR von Reggie reingefallen bist bzw. auf einen Amerikaner hörst, bist du doch selbst schuld. Seit dem Gamecube gibts deutlich weniger Thirds auf Nintendokonsolen. Dachtest du, das wird sich jemals ändern? Genaugenommen konnte man noch NIE mit einer Nintendokonsole allein fahren. Denn Nintendo bekam damals z.b. kein Tomb Raider. Was hast du denn da gemacht? Final Fantasy war auch Sonys Konsolen vorbehalten.

      Nintendo interessiert es nicht, was EA mit ihrem Müll-Onlinesystem machen. Nintendo interessiert es nicht, dass andere Onlinesysteme (z.b. das PSN) heute beinahe täglich ausfallen. Nintendo interessiert allein wie sie ein eigenes Onlinesystem aufstellen können, dass UNABHÄNGIG funktioniert von X86-Computern, die anfällig gegenüber Hackern sind. Nintendo möchte ein Onlinesystem, dass kompatibel zu Handhelds ist und nicht so ein Murks wie das PSN, das selbst mit der Vita Probleme macht. Nintendo möchte ein System, dass auch in 50 Jahren noch lauffähig ist.

      Ich habe übrigens 30 Spiele für die WiiU und für dieses Jahr sind noch 20 weitere Spiele geplant. Abseits dessen gibts aber auch genug auf anderen Systemen, etwa auf dem 3DS. Soviel kann man gar nicht spielen, weil niemand soviel Zeit hat.

      Wenn dir die WiiU nicht die Spiele gibt, die du dir davon versprichst, wieso verkaufst du sie nicht einfach? So ist das nunmal. Man kan nie alle zufriedenstellen mit einer Konsole. Nintendo setzt seit JEHER seine Schwerpunkte auf Jump n´Runs (2D & 3D), Rennspaß-Spiele, sowie Action/Adventure.

    • Chris603 sagt:

      Ich finde es auch schade, dass es nicht sooo viele Spiele gibt(keine ist aber auch weit untertrieben!), besonders was Shooter oder RPG’s angeht, aber das hier ist definitiv kein Minuspunkt, schon als sie angekündigt haben, das Spiel so aufzuteilen hab‘ ich nen Würgereiz bekommen -.-

      Das solche Spiele, wie auch H1Z1 für die PS4, nicht für die WiiU erscheinen sehe ich eher als Pluspunkt 😀

    • Davide sagt:

      Ich möchte mal was zu deinem Kommentar sagen dass die Wii U angeblich ein Flop ist einfach nur Schwachsinn dann sagst du noch die Wii U hätte nicht viel Spiele wurde aber als beste Konsole 2014 ernannt wegen den ganzen Spielen was raus gekommen ist und was bietet die PS4 und XBOX One fast nur Remake spiele die auf der PS3 und X360 schon gekommen sind Grafikbugs ohne Ende die sich nicht mal mehr beheben lassen ansicht finde ich PS4 und XB1 nicht schlecht aber ich finde es nicht richtig dass du die Wii U als Flop bezeichnest wenn nicht mal die Next Gen Konsolen besser sind

    • TheSpecialOne sagt:

      Davide ich lese nirgendwo das die WiiU Konsole des Jahres ist. Sorry aber Nintendo sind meister der Remakes.

  6. JaniWiisel sagt:

    „Freak“ hat ja auch nicht geschrieben das die Hardware besser ist als die der „echten“ NextGen Konsolen, sondern besser als erwartet (ist nen Unterschied, ändert aber nichts an dem Fb Beigeschmack seines kommentars).
    Ich finde es jedoch schon sehr schwach von den Entwicklern immer die Technik ausrede zu nutzen, ja die Wii U verkauft sich schlechter als die anderen beiden Konsolen aber wir wollen hier mal nicht unter den Teppich kehren das auch eine PS3 Jahre gebraucht hat um für Sony wirtschaftlich zu werden (was die Wii U seit Weihnachten auch für Nintendo wieder ist). Also von einem Flop würde ich jetzt noch nicht reden. Im Gegensatz zur Wii vielleicht aber da möchte irgendeine Konsole erstmal hinkommen.

    Und zu guter Letzt waren die Wii Umsetzungen der thirds meist letzter Rotz, drum verzichte ich gerne auf deren Umsetzungen und gehe jetzt erstmal SMBU daddeln 😉

    • Chris603 sagt:

      Und warum sind die Ports der Thirds oft schlecht? -> Wegen der (unnötig) komplexen Hardware. Nintendo hätte es den Thirds deutlich einfacher machen können… Selbst Sony hat das nach der PS3 begriffen…

      Ändert natürlich nichts daran, dass die Thirds die Ports nicht vernünftig portieren könnten, aber das frisst halt extrem Ressourcen und Geld, da überlegt man sich das zweimal, besonders bei den Verkaufzahlen :/

      Mit einer einfach zu programmierenden Hardware, so denke ich, würden sich mehr Publisher für einen Port entscheiden, der dann auch, selbst wenn wenig Ressourcen reingesteckt werden, vernünftig läuft und die Bezeichnung „Port“ verdient. Schade das Nintendo da nix aus der Wii gelernt hat, die war ja für Thirds auch immer ein Gang durch die Hölle^^

    • Dave_-41 sagt:

      Unnötig komplexen Hardware vielleicht aus Sicht der Entwickler, allerdings sollten gerade wir als Konsumenten sie schätzen. Für uns ist es direkt gesehen egal wie sie gebaut ist und da sie nicht 0815 mäßig ist, sondern man sich dabei was gedacht hat (nämlich im Sinne des Konsumenten, nicht der Entwickler, was meiner Meinung nach die richtige Denkweise ist), ist es möglich die Wii U vergleichsweise billig zu verkaufen.
      Würden sie auf die durchschnittliche Hardwarebauart setzen hätten wir als Konsumenten weniger Leistung für mehr Geld. Wie oben schon beschrieben ist die der Wii U deutlich effizienter für das was verbaut ist.

  7. Freak sagt:

    @Himbeer Toni:

    Wenn die CPU der PS4/Xbox one angeblich so stark ist…wieso läuft dann ein einfaches HD-Remake von Resident Evil nur mit mickrigen 30 fps darauf- währenddessen man es am PC (der nur 2 CPU-Kerne hat) selbst in 100 fps genießen kann?

    Wieso läuft Assasins Creed Unity auf ner PS4/Xbox One mit lausigen 25-30 fps, während man am PC 60 hat? Wieso ist das so? Wieso schlägt ein Athlon x2 mit ca. 3 Ghz die PS4 in beinahe jedem Multi-Spiel?

    Denk mal drüber nach, Junge! Ein Athlon x2 kostet heute nach wie vor gut 50 Euro. Und der schlägt mit seinen 3 Ghz eben locker flockig die schwache 20-Dollar Achtkern-Netbook-CPU in den x86-Konsolen. So siehts aus. Das ist allein schon vom Cache so, da die PS4 z.b. nur 2.5 MB Cache für Spiele nutzen kann, der Rest ist für das System gelockt.

    Die WiiU-CPU wird dagegen auf 40 Euro Kosten geschätzt. Man hat dort deutlich mehr Wert auf die Prozessorperformance gelegt.

    Und das kann man auch ganz deutlich sehen, dass diese schon jetzt teilweise deutlich mehr Leistung zeigt. Im Spiel Xenoblade Chronicles X. Denn so eine WEITSICHT ist etwas, was nur leistungsfähige Prozessoren beherrschen.

    Und was sehen wir dagegen bei Final Fantasy 15, dem einzigen vergleichbaren PS4-Spiel? Richtig. Nichts. Eine Welt, die quasi nach ein paar Metern zu Ende ist, und man kann nichts dahinter erkennen. Schöne Grafik hat zwar FF15 auch, aber das wars dann eben auch schon wieder. Sonst ist da nichts. Man kann nichtmal fliegen mit Mechs, was die Anforderung an die CPU auch wieder mächtig nach unten schraubt, da die zusätzlichen Animatonen wegfallen.

    Eine sehr hohe, teils kilometerlange WEitsicht aber erfordert enorme Rechenkapazitäten, das hat schon GTA 4 am PC bewiesen.

    Und der angeblich so schwache Wii-Prozessor schlägt die AMDs hier eben einfach in der Bandbreite.

    Ich habe noch eine letzte Frage an dich, Himbeer Toni:

    Wenn du dich angeblch so gut mit Technik auskennst und meinst die CPU von PS4 wäre so viel stärker…
    wieso läuft dort Alien Isolation mit mickrigen durchschnittlich 25 frames/s? AM PC mit nem Athlon x2 hast du ebenfalls wieder locker deine 60 fps in 1080p. Mit nem simplen AMD Six-Pack (6-Kern Bulldozer) Hast du locker 120 fps.

    Am PC kannst du in dem Spiel bis zu ~300 Fps haben (also mehr als die meisten Monitore hergeben), wenn du einen entsprechenden Core i7 hast.

    Ich weiß die Antwort auf all die Fragen. Du hoffentlich auch. Und die Antwort ist einfach:Die 20-Dollar-Netbook-CPU in PS4/Xbox One hat zwar Acht Kerne, es sind aber nur 6-7 für Spiele nutzbar- und – Netbook-CPUs haben nunmal eine mickrige Bandbreite, die man aber für Dinge wie hohe Weitsicht oder gute KI in Spielen benötigt. Das heißt, jeder einzelne Kern ist viel zu schwach um wirklich etwas auszurichten.

    Selbst The Order 1886- DAS Vorzeigespiel der PS4- schafft es nicht, eine gute KI zu zeigen.

  8. GenaTheGamer sagt:

    WOW da meint einer echt das Der Prozessor alleine für hohe FPS oder Weitsicht in einem Spiel verantwortlich ist *facepalm*

    „Und das kann man auch ganz deutlich sehen, dass diese schon jetzt teilweise deutlich mehr Leistung zeigt. Im Spiel Xenoblade Chronicles X. Denn so eine WEITSICHT ist etwas, was nur leistungsfähige Prozessoren beherrschen.“

    Ja dann erklär mir bitte Witcher 3 sowie GTA5 auf der PS4.

    Und dazu der vergleich mit PC Hardware und Konsolen

    Bei einem PC spiel ist die Grafikkarte der ausschlaggebende Punkt für eine hohe FPS zahl. Dazu muss man sich fragen WIE ein spiel wie Alien Isolation eingestellt ist 16xAA und alles auf Ultra oder doch nur alles auf Low .
    hol eine alte HD 4000er Serie oder eine GTX 400er und du bekommst garantiert auch nur 30 FPS.

    Bei den Prozessoren der Konsolen sag ich mal soviel. DIe CPU der PS3 war auch stärker als die der 360 trotzdem liefen Multiplatformtitel auf der PS3 schlechter. Wieso? Portierungsprobleme.
    Je aufwenidiger und Zeitintensiver eine Portierung wird, umso mehr muss man sich fragen wie das Endprodukt dann aussehen wird und ob es sich lohnt.

    Und die Wii U ist genau das zurzeit für jeden Thirdentwickler; ein Portierungsproblem.
    Die CPU der Wii U wurde schon von mehreren Entwicklern als eine Hürde für die Portierungen bezeichnet.

    • Menschenkenner sagt:

      Sorry, aber Witcher 3 jetzt noch zu nennen, nach all den Patches, die im Endeffekt nur alles verschlimmbssert haben… HAHAHAHAHA!

      Ich lache Witcher 3 aus! Jeder lacht über Witcher 3.

      Sollten es eher umbenennen in „The Stotterer 3“ oder „Endless Loadingscreens 3“.

      Und ja- Tatsache- stell dir vor! Wenn du eine hohe Sichtweite hast, hat das einen sehr hohen EINFLUSS auf die CPU! Nicht auf die GPU. Klar, wenn die GPU schon limitiert irgendwo wirds auch schwierig.

      Aber in Openworld-Spielen limitiert GENERELL IMMER DIE CPU als erstes! Weil Openworld-Spiele wie GTA nunmal sehr CPU-hungrig sind. Die Physik, die Umwelt, die Sichtweite, die NPCs, der Verkehr, das alles will berechnet werden. Und zwar pronto! Je höher di Sichtweite also desto mehr Verkehr hast du der on-the-fly berechnet werden muss.

      Was passiert also wenn du den Radius der Sichtbarkeit erhöhst?

      => Plötzlich kommen 50 mehr NPCs dazu, die berechnet werden wollen, plötzlich fliegen irgendwelche Dinger in der Luft, die berechnet werden wollen
      => Man hat eben deutlich mehr Berechnungen pro Sekunde, als man mit einer 5-Meter-Sichtweite hätte.

      Darum hat Witcher 3 ja auch eine enttäuschende Sichtweite.

      Und von den endlosen Ladebalken und den aufploppenden Charakteren sprechen wir da noch gar nicht!

      Übrigens: Witcher 3 hat keinen Onlinemodus. Warum? Weil man da auch das weggeschnitten hat, weils nichtmal ein PC mit Core i7 in 30 fps dann mehr packen würde…So siehts aus. Darum läuft der Witcher 3 auf beiden Konsolen nichtmal durchgängig mit 30 fps.

      Zusammenfassung:

      Während Witcher 3 also endlose Ladebalken (bei jedem Tod oder Schnellreise woandershin), sowie aufploppende Charaktere und miese Sichtweite hat (aber dafür schöne Gesichter), hat Xenoblade Chronicles X:

      – NULL Ladebalken. Einmal Spiel geladen, hast du praktisch keinen Ladebalken mehr. Es spielt keine Rolle ob du 100x stirbst oder schnell reist. Kein Ladebalken.
      => 3x größere Openworld als in Witcher 3
      => Ordentlicher 4-Spieler Onlinemodus inkl. Messagesystem (32 Nachrichten im Spiel direkt anzeigbar, das heißt keine nervigen Popups mit „du hast ne Nachricht von X“ + Chat (Text)
      => komplexere Welt. NIcht nur laufen und mit dem Pferd reiten. Sondern fliegen.
      => Komplexere KI die dich angreift, sobald du auch nur in einen Kilometer-weiten Radius des Feindes kommst! Eine falsche Bewegung also zu einem z.b. Level50-Feind, und die Steine fliegen nur so in deine Richtung.

      Also nochmal: Du benötigst eine schnelle CPU um eine hohe Sichtweite darstellen zu können. Aus genau dem Grund hat Witcher 3 keine große Sichtweite auf den Konsolen. Weil es unangenehm hohe CPU-Anforderungen hat (Core i7 4770k am PC empfohlen).

      Zu GTA 5: Das ist was anderes => Downgegradete Physikengine (im Vergleich zu Teil 4), spart CPU-Ressourcen und erlaubt mehr Sichtweite + Grafik. Dafür ist die Physik-Engine wie Kaugummi auf ner Schiene. Gibt unzählige Youtube-Videos die das erklären.

      Außerdem wird in GTA 5 die GPU zur Berechnung der Physik-Engine benutzt, dafür ist die Grafik nicht so beeindruckend. Ergo hat man da mitgedacht. Dafür gibts schöne Ploppende Charaktere wie in Witcher 3, recht dumme KI sowie Framesdrops in diversen Gegenden auf den Konsolen. Also Ruckeln (z.b. bei starkem Verkehr/in manchen Gebieten in der City) + Reinploppende Charaktere + schlechte KI.

      Auf dem PC läufts ordentlich. Bedenke aber, dass die Openworld im Vergleich zu Witcher 3 ein Witz ist. Und im Vergleich zu XCX auch.

      XCX hat ne über 3x größere Openworld als Witcher 3! Und im Vergleich zu GTA 5 hat man sogar ne 5x größere Openworld.

      Und nochmal: In XCX greifen dich Feinde schon aus der Ferne an. Da fliegt z.b. mal ein Stein in deine Richtung. Und du rennst eben nicht allein rum, sondern im Team zu viert. Das heißt => 4 Leute + 4 Mechs + z.b. 10 Gegner gleichzeitig…ja so sieht das aus!

      Im Übrigen- als ich Witcher 3 spielte, was selbst am PC ne geringere Sichtweite als XCX hatte, hat kein Gegner aus 500 Metern Entfernung (oder mehr) Steine nach mir geworfen. Seltsam oder? Wie passt das zu deiner Behauptung, dass man für eine größere Sichtweite keine gute CPU braucht?

  9. SeSei sagt:

    @ Gena: Dann sagst du also, dass die PS4 nicht nicht mit der CPU, sondern nicht mit der Grafikkarte eines PCs mithalten kann?

  10. SeSei sagt:

    Freak: „wieso läuft dort [auf der PS4] Alien Isolation mit mickrigen durchschnittlich 25 frames/s?“

    Gena: „Bei einem PC spiel ist die Grafikkarte der ausschlaggebende Punkt für eine hohe FPS zahl. […] hol eine alte HD 4000er Serie oder eine GTX 400er und du bekommst garantiert auch nur 30 FPS.“

    Fazit: Die FPS-Leistung der PS4 ist das, was eine, Zitat „alte HD 4000er Serie“ leisten würde, welche „garantiert auch nur 30 FPS [wie die PS4] liefern“ würde. Folglich sind aktuelle PC’s wegen ihrer modernen Grafikkarten der PS4 FPS-mäßig überlegen, nicht wegen dem Prozessor.

    • Menschenkenner sagt:

      Du weißt genau, dass das was du geschrieben hast, nicht zusammenpasst. Es liegt einfach an den schwachen, schlechten CPUs.

      Man kann da zwar tricksen (indem man z.b. die GPU für die Auslagerung von Physik-Berechnungen nutzt), aber das funktioniert halt nicht all zu oft, weil keiner die GPUs dauerhaft für sowas missbrauchen will. Es ist nämälich sehr aufwändig GPUs für sowas wie ne Physikengine zu programmieren.

      Das mit der schwachen Grafik ist Blödsinn. Die GPU der PS4 ist schon gut. Daran liegts nicht, schließlich hat der PC auch mit ner deutlich schwächeren Grafikkarte bei Alien Isolation 100 fps statt 30 fps wie auf Konsole.

      Aber an der schwachen CPU hakts halt. Darum auch all das, was ne miese CPU ausmacht in den Spielen:

      – Schlechte Sichtweite
      – schlechte KI
      – keine aufwändigen Physikberechnungen (nur auf GPU, z.b. GTA 5 oder wie in „Knack“ oder auch „Resogun“ gesehen, alles nur GPU-Spielereien, keine CPU kam hier zum Einsatz laut Entwicklern)
      – kleinere Openworld als anderswo (da sowas halt als erstes auf die CPU niederschlägt)
      – große Ladebalken (die können bei ner langsamen CPU halt doch sehr lang sein, kommt aber natürlich noch auf andere Faktoren an)

      Und XCX hat eben all diese „Probleme“ nicht.

      => Gute KI, greift schon aus der Ferne an mit z.b. Steinen und nicht erst, wenn du 5 Meter vor dem Feind stehst
      => Riesige Openworld (über 400km²), keine Mini-World von 100km, die es schon vor 5 Jahren gab
      => Kaum Ladebalken (eigentlich keine, einmal geladen => Ready to go)
      => aufwändige Physik gibts zwar nicht die wird dafür in andere Dinge gesteckt, Physik ist vergleichbar mit GTA 5
      => Riesige, teils kilometerweite Sichtweite! Da kannst du nen See schon am Horizont sehen, ca. 2 Km die zu zurücklegen müsstest- mit allen NPCs die dazugehören. Also wie im echten Leben halt, ne? Da kannste auch nicht 50km sehen, aber 1-2km können schonmal vorkommen.

      Die riesige Sichtweite erlaubt es auch bzw. macht es logisch, dass du da zu viert rumfliegst- dass du überhaupt fliegen kannst wie in Transformers, dass die Mechs sich schnellstmöglich transformieren in Fahrzeuge und dass es kaum Popups/aufploppende Gebäude/Charaktere gibt.

      PS: Es gibt in XCX deutlich mehr als nur 75 rumlaufende NPCs. Jede Krabbe oder jede Katze/Hund/etc hat in XCX ne eigene KI. Die Zahl der NPCs wird auf ca. 1000 geschätzt. Natürlich kann man Krabben nicht ansprechen, sie haben aber ne eigene KI und können dich z.b. auch angreifen oder dir bei einer Nebenmission/Quest helfen.

      Im Vergleich zu Witcher 3 gibts bildschirmfüllende Feinde. Nicht mickrige Minigegner, die dich mit 5x Schwertfuchteln oder ähnlichem angreifen.

      Kurzum: Die Flora und Fauna von XCX ist der vom Witcher 3 haushoch überlegen! In XCX gibst an jeder Ecke Leben, sei es ne Krabbe am Strand oder herumsträunende Tiere.

  11. toni sagt:

    Thirds werden nicht gekauft auf der u nehmen wir mal an der 12 jährige timo will von seinem paps wolfenstein für seine wii,nein das macht doch kein vernünftiger mensch. Nintendo hat den ein oder anderen zocker sowas von verarscht,es hies eine konsole für coregamer wird es mit allen thirds usw im endeffekt war der plan wohl schon immer sich auf kinder zu konzentrieren und am anfang ein paar verblendete erwachsene abzustauben.
    an dem teil ist garnichts durchdacht,was juckt mich ein touchpad im controller wenn ich doch nur geile games zocken will.
    bevor hier iein halbseitenspastiker meint ich wüsste nicht wovon ich rede,ich hatte die wiiu 3 monate und ich hätte mit den leistungsschwächen echt leben können,die grafik von pikmin empfand ich schon als sehr ansehlich und völlig ausreichend als basis fürein gutes spiel,aber ich darf kein fussballspiel geniesen oder mal den kopf ausschalten und rumballern oder auf den nürburgring mit nem ka mitsubishi lancer durch die kurven knallen?? NO GO das ist sowas von NO GO!! Was soll man nach deren meinung machen? Amiibo figuren sammeln und mario spielen bis zum abwinken. Ne danke.
    ich lag das erste game forza 5 in die xone und es war einfach kein vergleich.
    sry aber ich hoffe das nintendo so richtig auf die nase fällt und lernt.
    Der 3ds ist aber geil 🙂

    • JNK sagt:

      Fußballspiel:
      Fifa 13

      Shooter:
      COD BO2, COD GHosts, Sniper Elite

      Die Wii u wird überrings kaum von Kindern gekauft (die spielen mit 11-12 entweder aufm Tablet/Smartphone oder 3ds) sondern von Erwachsenen, die die nintendo Spiele früher gezockt haben.

      Durchschnittsalter der Konsole ist etwas über 18.

      Ich glaube man findet auf ps4 und xbox one mind. genausoviele/ wenn nicht mehr 14 jährige kiddys die cod spielen.

  12. SeSei sagt:

    Sorry, aber schwere Beleidigungen („halbseitenspastiker“) und Verschwörungstheorien, es wäre Nintendos ABSICHT, dass die 3rds wenig für die WiiU rausbringen, helfen wirklich nicht weiter. PS4 Fans regen sich ja auch nicht pausenlos auf, dass es kein Metroid und Zelda für sie gibt (und kein Bayonetta 2 und Xenoblade X, und noch einige andere exzellente WiiU Exclusives), oder dass ihre Konsole mit FPS wie im Mittelalter rumgurkt. Wenn du was zum ballern willst, hättest du dir z.b. einfach die Metroid Prime Trilogie zum Eröffnungsangebot für ’nem schlappen Zehner downloaden können. HD ist gar nichts verglichen mit diesem Gameplay 🙂

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%