Pachter: Sony und Microsoft zerstören Nintendo

Michael Pachter ist bekanntlich kein großer Fan von Nintendo, der Wii U oder dem 3DS. In der Vergangenheit lies der Analyst keine Gelegenheit aus um Nintendo´s Geschäftstaktikten zu kritisieren. Fasst man Pachters Aussagen der letzten Monate zusammen, zeichnet sich kein schönes Bild für den japanischen Spielehersteller ab. In einem aktuellen Interview mit Pachter drehte sich erneut alles über die Wii U. Schenkt man Pachter glauben, wird Nintendo von Sony und Microsoft zerstört.

Besonders die Software Verkaufszahlen auf Nintendo Geräten sind für Pachter ein Zeichen dafür, dass Sony und Microsoft Nintendo hart zusetzen.

„Sony hat die gleichen Probleme wie im letzten Jahr. Auf Sony´s Plattformen sanken die Verkaufszahlen um gut 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Microsoft macht sich derzeit recht gut und kann stabile Software Verkäufe erwirtschaften. Beide Firmen zerstören Nintendo die im November nur 60% von Sonys Verkaufszahlen bzw. 30% von Microsofts verkaufszahlen erreichten.“

Auf die Vorwürfe von Spielern, dass Pachter besonders negativ auf Nintendo eingestellt ist, kommentiert der Analyst wie folgt.

„Ich hasse Nintendo nicht. Mein Job ist es Investoren bei Entscheidungen an der Börse zu unterstützen. Die Nintendo Aktie hat aktuell einen Wert von 8000 Yen. Gehandelt wird die Aktie mit aktuell 9600 Yen. Es gab eine Zeit in der die Aktie für 63.000 Yen gehandelt wurde. Der Marktwert von Nintendo ist also insgesamt um 80 Milliarden US-Dollar gefallen. Das ist der Grund warum ich so kritisch bin.“

Diese Erklärung scheint doch etwas fragwürdig. Neben Nintendo hat auch Sony derzeit mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen. Zuletzt wurde Sony als „Ramsch“ eingestuft und steht mit einem Aktienkurs von 8,15 Euro an einem noch nicht dagewesenen Tiefpunkt. Sony selbst versucht aktuell durch den Verkauf diverser Immobilien Geldmittel zu lukrieren. Das dies kein wirklich gutes Zeichen ist, dürfte jedem klar sein. Warum Pachter sich also mit Kritik an Sony zurückhält und lieber Nintendo ins Fadenkreuz nimmt ist zumindest uns nicht ganz klar.

Pachter gab auch Statements zu Satoru Iwata sowie Reggie Fils Aime ab. Iwata soll laut Pachter die große Bedrohung die von Smartphones ausgehe unterschätzen. Ein Großteil der Käufer von Handheld Geräten bestehen laut Pachter aus Casual Gamern. Diese greifen in der heutigen Zeit aber lieber zu kleinen Smartphone Spielen als zu eigenständigen Handheld Konsolen. Reggie Fils-Aime soll laut Pachter sehr gut in seinem Job sein.

Pachter merkte darüber hinaus an, dass die Verkaufszahlen von Call of Duty: Black Ops 2 auf der Wii U aufzeigen, dass Nintendos versuche Third Party Entwickler für die Konsole zu begeistern fehlgeschlagen sind. Laut Pachter haben sich nur etwa 5 Prozent der Wii U Käufer eine Kopie von Call of Duty: Black Ops 2 gesichert. Diese Zahl ist für einen Titel in der Größenordnung eines Call of Duty´s mehr als erschreckend und kann in weiterer Folge dazu führen, dass Activision sich in Zukunft gegen Wii U Portierungen entscheidet. Sollte der Third Party Support anschließend wie bei der Wii praktisch eingestellt werden, ist Nintendo auf First Party Titel angewiesen . Mario, Zelda oder Metroid allein werden auf der Wii U immer wieder für frischen Wind sorgen, Hardcore Gamer dürfte man damit aber nicht halten können.

Die von Pachter genannten Zahlen sollten vorerst aber noch nicht allzu ernst genommen werden. Woher der Analyst seine Daten bezieht ist darüber hinaus auch nicht bekannt.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

18 Responses to “Pachter: Sony und Microsoft zerstören Nintendo”
  1. sksturmgraz6 sagt:

    Der kann sich wirklich nur beschweren

  2. Stefan Mertens sagt:

    Michael Pachter: Sony, Microsoft, Nintendo und alle Zocker dieser Welt sind von mir genervt, aber ich liebe es im Rampenlicht zu stehen.

  3. \,,/ Nintendo \,,/ sagt:

    Pachter liegt eigentlich auf irgendeine Weise richtig, es passiert nämlich immer das Gegenteil von dem was er sagt. Als wird demnach Nintendo, Sony und Microsoft vernichten.

  4. Rauchi85 sagt:

    Allso ich gehöre zu denn 5% ;). Ich finde die Wii U super geil, habe auch ne Ps3 . Aber er hat schon recht wenn Nintendo es nicht schafft das Third Part entwickler um sich zu scharren dann denke ich das es die Wii U nicht schafft , aber ich hoffe das es nicht so weit kommt. Ich liebe die Konsole ;). Viel Spass noch beim Zockn.

  5. Martin Bauer sagt:

    5% puh vll. weil die ganzen Call of Duty Zocker eher die anderen Konsolen besitzen.

    Der Typ kann irgendwie nur nerven^^
    Ich glaube schon das er Nintendo hasst 😛

  6. Zedd sagt:

    Scheinbar hat Microsoft und Sony Pachter mehr bezahlt als Nintendo, somit muss er auf die, die am wenigsten blechten rumhacken…

  7. Luke sagt:

    Wie bekommt der Typ im gesamten Internet so viel Aufmerksamkeit? Weil er redet schon ziemlich viel Bullshit, muss man zugeben

  8. Torben sagt:

    Ich finde die Frage im Text gar nicht mal so uninteressant. Warum schreibt der nie was über Sony? Laut ihm müsste die WiiU ja 250 € kosten, kommt aber die PS4 für 800 – 900 € raus, was sich keiner leisten kann, zumindest ich nicht, dann ist alles super oder wie? Ich verstehe den Kerl nicht. Das ist mein Problem.

  9. Obrok sagt:

    Schon witzig das er über den Aktien Kurs von Nintendo herzieht und dabei meint das Sony sie noch irgendwie zerstören könnte.

    Dabei wird schon mächtig von Spekuliert ob es Sony in zwei Jahren überhaupt noch gibt:
    http://www.zimmer101.de/wiiu-spiele/sonys-niedergang.html

    Auch lustig das der Mann sich nicht mit den Handhelds von Nintendo anfreunden kann und für diese keine Zukunft sieht.
    Dabei hat der DS, doch kürzlich die Marke der meist verkauften Konsole durchbrochen. 🙂

    • UschiWuschi sagt:

      Kommt immer darauf an, wer einen drohenden Untergang diskutiert … solange das ausschließlich Nintendo-Fanseiten sind, wird es um Sony nicht allzu schlecht stehen.

  10. TheShmow sagt:

    Ich muss mir auch einen Job als hauptberuflichen Troll suchen.

  11. Ulrich sagt:

    Der Typ ist witzig, den kannte ich gar nicht. Betreibe auch einen AktienBlog und die Nintendo Aktie ist generell nicht teuer, da allein Milliarden an Barem in den Büchern stehen. Dieses Unternehmen ist sehr weit davon entfernt vernichtet zu werden.

  12. Zwi sagt:

    Die Verkaufszehlen von der Wii und dem Ds sprechen für sich. Der Typ macht üblen Rufmord mit den Aussagen…. div. Idioten glauben das auch noch.
    Jaja, die PsV läuft ja soooo super -.-
    Ich zb. habe viel hoffnung in die PsV gesetzt und im September auch schon verkauft…… nun sitze ich, als Coregamer wohlgemerkt, an der Wii U.

  13. hanai990 sagt:

    Ich denke ihr meint First Party nicht „Thirst Party“ 😉

  14. zocker96 sagt:

    Der Typ ist der Witz aller Analysten!
    Stellen wir mal fest:
    Nintendo hat super First Party Spiele auf Lager. Außerdem hat sich vergleichsweise die Wii U besser zum Launch verkauft als die Wii (hatte mehr interessante Titel). Dann zu CoD: Weiß der eigentlich, dass das Jugendschutzgesetz gibt? Hier am Bodensee finde ich keine Konsole mehr und wer weiß vllt sind die meisten zu jung für CoD. Soll er doch einen anderen Titel als Vergleich nehmen, der keine USK besitzt.
    Fazit: Kann der erst mal nachdenken bevor er redet? Oder will der nur weltbekannt sein, da er weiß, dass er nur über Nintendo statt Sony aufsehen erregt.
    Falls der noch einmal was über die Hardwareleistung sagt bestes Beispiel: Wii kürzere Verkaufsspanne als PS3 und XBOX 360 und bei beiden etwa 30 mio mehr verkauften Einheiten trotz der Anfälligkeit von Sonys und Microsofts Konsole.

  15. muha sagt:

    seione 5% kann er sich sonst wo hinschieben
    Wenn er so nen dumm vergleich macht sollte er wenigstens sagen das die wii u neu auf dem markt ist und nciht wie die anderen konsolen einige jahre. ist ja klar das die dann keine 20-30% bekommt wenn sie erst seid ein paar wochen auf dem markt ist.

  16. RobinGMS sagt:

    Solange Investoren den Worten eines schizophrenen Alzheimerpatienten Glauben schenken, der alle zwei Wochen eine andere Meinung vertritt, wird es an der Börse niemals langweilig werden. Sony und MS wären froh, wenn ihre Aktien den Wert derer Nintendos hätten.

  17. Soran sagt:

    Und die Sonyaktie dümpelt bei nichtmal 1000 Yen rum …
    Konnte eigentlich irgndwer Patcher jemals ernstnehmen? Der labert doch nur jdes mal totalen mist wenn er dne mund aufmacht

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%