Neue Details zur Wii U Hardware

In der aktuellsten Ausgabe der bekannten Iwata Asks Serie gab es heute genaueres zur Hardware der Wii U. Nintendo Boss Satoru Iwata setzte sich höchstpersönlich mit den Entwicklern der neuen Konsole zusammen, um etwas Licht auf die Wii U zu werfen. Interviewed werden Nobuyuki Akagi, Yasuhisa Kitano, Ko Shiota und Genye Takeda aus der Integrated Research and Development Division von Nintendo.

Laut den Angaben der Ingenieure verwendet die Wii U eine Multicore-CPU die in einem einzigen Chip (LSI) untergebracht wurde. Damit kann man einen schnellen Datenaustausch zwischen den Kernen garantieren, so die Ingenieure. Interessant ist auch, dass hier angemerkt wurde, dass man besonderen Wert auf die Energieeffizienz gelegt hat. Der CPU wurde in Zusammenarbeit mit IBM entwickelt, die GPU kommt von AMD.

Interessant ist auch, dass sich die GPU sowie die CPU auf einem einzigen Multi Chip Module befinden. Da die CPU und GPU auf einem Chip verbaut wurde, entspringt die Verlustwärme nur an einer Stelle im Gehäuse. Wo bei der Wii noch zwei Kühler verbaut werden mussten, kommt die Wii U mit nur einem Kühler aus. Da die Chips der Wii U mehr Hitze erzeugen als bei der Wii wurde auch ein größerer Lüfter verbaut, der im Vergleich zu anderen Konsolen aber noch immer sehr klein ausgefallen ist.

Das Gehäuse der Wii U ist darauf ausgelegt einen optimalen Luftstrom mit nur einem Lüfter zu erzeugen. Das folgende Bild zeigt, welchen Weg die Luft durch das Gehäuse nimmt.

Zusätzlich verbaut Nintendo noch ein sogenanntes „Heat Sink Shield“ welches direkt auf dem Kühler angebracht wird. Der Heat Sink Shield soll die elektrischen Wellen auffangen und trotzdem die warme Luft abtransportieren.

Beim Design der Wii U Konsole hat man sich laut Nintendo absichtlich zurückgehalten. Am Design soll bereits seit 2009 gearbeitet werden, mit dem Ziel die Konsole in den Hintergrund rutschen zu lassen. Man wollte erreichen, dass die Wii U unaufdringlich im Hintergrund arbeitet da man den Fokus auf das GamePad richten wollte.

Wie die genauen Spezifikationen für den CPU und GPU der Wii U aussehen ist leider nicht genannt worden. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der IBM CPU über drei Kerne verfügt. Der Grafikchip kommt von AMD und soll auf der HD-7000 Raden Reihe basieren. Ansonsten verfügt die Wii U noch über 2GB an Arbeitsspeicher, wobei hier 1GB an Speicher für das Betriebssystem der Konsole reserviert werden.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

2 Responses to “Neue Details zur Wii U Hardware”
  1. Chilon sagt:

    Im zweiten Absatz hast du dich verschrieben 🙂 „…Laut den Angaben der Ingeniere verwendet..“

    Ich möchte mich auch einmal dafür bedanken, dass du uns immer auf dem Laufenden hältst 😉 Danke

  2. Redaktion sagt:

    Danke für die Info, ist ausgebessert 🙂

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%