Nintendo Boss Satoru Iwata: Wii U wird ein Erfolg

Nintendo hat heute den jährlichen Finanzbericht an die Investoren abgeliefert. Aktuell hat der japanische Konsolen- und Spieleentwickler bekanntlich mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Grund für die aktuell sehr schlechten Geschäftszahlen sind die fallenden Wii Verkäufe und der schwache 3DS der sich derzeit nur in Japan gut verkauft. Für Nintendo steht also viel auf dem Spiel, sollte die Wii U ein Flop werden, könnte dies sogar unvorhergesehene Konsequenzen für den japanischen Kult-Konzern haben.

Während des Finanzberichts ging Nintendo Präsident Satoru Iwata auf ein paar Fragen ein und sprach auch über die Gründe, warum die Wii U ein Erfolg wird. Laut Iwata wird man die Wii U gegen Ende des aktuellen Jahres veröffentlichen, ein genaues Datum wurde aber leider abermals nicht genannt.

„Die Wii U hat einen neuen Controller der den Namen Wii U GamePad trägt. Der neue Controller verfügt über einen 6,2 Zoll großen Touchscreen und ermöglicht es Spiele über zwei Monitore zu steuern. Ein großer Vorteil hierbei ist auch, dass die zwei Bildschirme unabhängig voneinander funktionieren.“

Iwata sprach auch die Multiplayer Features der Wii U an.

„In Sachen Multiplayer, ermöglicht die Wii U asymmetrisches Gameplay, dies bedeutet das ein Spieler eine komplett andere Rolle als alle anderen einnehmen kann. Dies ermöglicht es Entwicklern neue Ideen in spielen umzusetzen, die vorher nicht realisierbar waren. Wir können damit tiefgreifender Erfahrungen und neue Arten der Unterhaltung bieten, die es so noch nicht gegeben hat.“

Quelle http://www.officialnintendomagazine.co.uk/40625/nintendo-wii-u-will-offer-deeper-games/

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Sei der erste der ein Kommentar abgibt

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->