Nintendo arbeitet an Beziehungen mit Third Party Entwicklern

Mit der Wii zeigte Nintendo kein großes Bestreben Third Party Entwickler an der Plattform zu interessieren. Dies hatte zur Folge, dass viele Entwickler Spiele nur auf der Xbox 360, PlayStation 3 und dem PC veröffentlichten. Die Wii blieb dabei meistens außen vor. Mit der Wii U will Nintendo diese Fehler der Vergangenheit nicht mehr wiederholen und bemüht sich diesmal mehr um den Support der Third Party´s.

Auf einer aktuellen Investorenkonferenz sprach Firmenchef Satoru Iwata über genau dieses Problem und gab an, dass man daran arbeite eine „vertrauensvolle Beziehung“ mit Third Party Entwicklern aufzubauen. Damit wolle man erreichen, dass die Entwicklerstudios mehr Spiele auf der Wii U veröffentlichen, als es auf den letzten Konsolengenerationen von Nintendo der Fall war. Iwata gab darüber hinaus auch an, dass man diese Beziehungen bereits beim 3DS realisieren konnte und sich darauf freue diese für die Wii U weiter auszubauen.

Große Publisher wie Ubisoft und EA arbeiten derzeit an einigen Spielen für die Wii U. Ubisoft setzt mit 8 Wii U Spielen große Hoffnungen in Nintendo´s neue Konsole, EA gab bereits an, dass man an drei Spielen arbeite. Ende des Monats will man bei EA genauer bekannt geben, welche Spiele man zum Start der Wii U veröffentlichen wird. Auch Activision wird laut diversen Gerüchten das heiß erwartete Call of Duty Black Ops 2 für die Wii U veröffentlichen, offiziell bestätigt wurde dies aber noch nicht.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

One Response to “Nintendo arbeitet an Beziehungen mit Third Party Entwicklern”
  1. Nikman sagt:

    Finde ich gut, auch wenn mich bei Nintendo's Konsolen und Handhelds die hauseigenen Games vielmehr interessieren.

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->