Plant Nintendo eine offizielle Preissenkung der Wii U?

wiiu

Geht man nach einem aktuellen Bericht unserer Kollegen von NintendoEnthusiast könnte Nintendo derzeit eine neue Basic Version sowie eine Preissenkung der Wii U Premium planen. Das neue Bundle sowie die Preissenkung sollen für das 4. Quartal diesen Jahres geplant sein.

Das Wii U Basic Bundle soll ab Ende des Jahres inklusive NintendoLand vertrieben werden. Beim Premium Bundle soll eine Preissenkung zum Ende des Jahres in Kraft treten, wie hoch diese Senkung ausfallen wird, gab NintendoEnthusiast aber nicht an.

Nintendo selbst dementierte zuletzt Gerüchte rund um eine zeitnahe Preissenkung der Konsole. Zuletzt haben diverse Händler wie Amazon den Preis der zwei Bundles heruntergesetzt. Derzeit ist das Wii U Basic Pack für 199 Euro, das Premium Bundle für 295 Euro erhältlich. Hier haben wir es also mit einem Preisverfall von 100 bzw. 50 Euro zu tun. Ob Nintendo sich in der offiziellen Preissenkung auch an diesen Preisen im Handel orientieren wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ob NintendoEnthusiast mit dieser Meldung recht behält, bleibt vorerst noch abzuwarten. Der Link zur Quelle führt euch direkt zum Bericht von NintendoEnthusiast.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

7 Responses to “Plant Nintendo eine offizielle Preissenkung der Wii U?”
  1. Obrok sagt:

    Nintendo sollte die Basic mit 32GB Speicher versehen, dann bin ich mir sicher, werden die Leute da viel eh zuschlagen.

    Denn so wäre es immerhin ein Argument für sie.
    Plus Spiel, wäre man immer noch unter den Momentanen Preis der Premium.

  2. detlev sagt:

    ich hab mir die premium-version vorige woche für 155 euro bei saturn bestellt. ich denke dass ist auf jeden fall ein angemessener Preis. Hätte zwar auch lieber die Premium gehabt, allerdings werde ich kaum die 32GB Speicher brauchen, von dem her…

  3. TheChosen sagt:

    Obrok: Den 32 GB Speicher gibts nit umsonst, außerdem müsste die Basic intern ja kom plett geändert werden, damit man da überhaupt erst 32 gb einbauen kann! Und das Spiel ist auch nicht kostenlos. Nintendo macht dadurch noch mehr Verluste. Eigentlich war das genau der Punkt der die Premium so gut verkaufen ließ. Billiger im Verhätnis als Basic.

    • Obrok sagt:

      Das Argument für die Premium war noch zum Start da, weil der Preis Unterschied zu Basic nur 50€ betrug und man einige Extras, mehr Speicher und ein Spiel dazu bekam.
      Bei der Momentanen Preislage, liegen sie aber Jetzt aber bei 100€ Auseinander.

      Und Natürlich müsste Nintendo da die Interne Produktion verändern. Aber so aufwendig und teuer wird des nicht sein, da man auch schon ein 32GB Speicher mit der Premium verkauft. Und wie schon geschrieben. Da ist wesentlich mehr drin.
      Die Basic würde da durch kein Cent mehr kosten.

    • Obrok sagt:

      PS: Ich bin mir sogar sicher das Nintendo an der Premium sehr viel mehr Geld verliert, als an der Basic. Weil ihr einiges fehlt das man nicht auf eigene Kosten mit bezahlt.

  4. superboom sagt:

    Ich sehe schon eine Botschafter-App vor mir…

  5. Martin Bauer sagt:

    Naja nach einem Jahr sollte wohl jedem bewusst sein das es billiger werden könnte.
    Das Botschafter Programm kam ja weil der 3DS früher als ein halbes Jahr billiger wurde.

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%