So verläuft die Restrukturierung des neuen Nintendo Developement Centers

Nachdem die arbeiten am neuen Nintendo Gebäude in Kyoto vor kurzem erfolgreich abgeschlossen wurden, hat man mittlerweile bereits die ersten Entwickler in das neue Gebäude einziehen lassen. Ein NeoGAF Member hat diesbezüglich einige Informationen zusammengetragen die sich auf diverse japanische Quellen stützen.

Laut dem Bericht sind in der alten Nintendo Zentrale derzeit keine Entwickler mehr beheimatet. Insgesamt sollen gut 1.000 Entwickler aus dem Zentralen Office sowie 100 Entwickler aus dem Kyoto Research Office in die neuen Büros umgesiedelt worden sein. Nintendos Intelligent Systems Abteilung wurde zudem in ein komplett eigenes Gebäude umgesiedelt. Scheinbar finden sich in der alten Zentrale nur noch Verwaltungsangestellte sowie das Management. Im alten Kyoto Resarch Office soll nur noch das Mario Club Co. Ltd zu finden sein.

Der Umzug in das neue Nintendo Gebäude soll im Juni 2014 über die Bühne gegangen sein. Alle Hardware und Software Entwickler arbeiten somit ab sofort im selben Gebäude. Nintendo erhofft sich dadurch eine höhere Effizienz und die Möglichkeit zur Expansion. Die Kapazitäten des Gebäudes sollen derzeit aber noch nicht erschöpft sein. 1.100 Plätze von 1.500 möglichen Arbeitsplätzen sollen derzeit gefüllt sein. Katsuya Eguchi wird die Arbeit aller EAD Gruppen im neuen Bürogebäude überschauen und wird bei Nintendo intern bereits als Miyamotos Nachfolger gehandelt. Der Umzug soll weiters auch die Entwicklung von Spielen in Mitleidenschaft gezogen haben. Die zeitlichen Verschiebungen sollen aber nur klein ausgefallen sein.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Sei der erste der ein Kommentar abgibt

Hinterlasse ein Kommentar!

Du musst dich anmelden um ein Kommentar zu schreiben

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%
!-- W3TC-include-js-head -->