Super Mario Maker: Viele neue Gameplay-Videos

Freut Ihr euch schon darauf eure eigenen Mario-Level zu entwerfen und mit anderen Spielern zu teilen? Spätestens am 11. September sollen wir dazu mithilfe von Super Mario Maker die Möglichkeit haben. Versprochen werden viele Anpassungsmöglichkeiten, unterschiedliche Designs und interessante Mechaniken mit denen auch die ausgefallensten Level umgesetzt werden können. Aktuell tauchten auf YouTube diverse neue Gameplay-Videos auf die uns einen genaueren Einblick in den Level-Editor und das eigentliche Gameplay geben.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

14 Responses to “Super Mario Maker: Viele neue Gameplay-Videos”
  1. Forensiker sagt:

    Ich freu mich so extrem auf das Game, das geht garnicht mehr 😀

  2. Himbeer Toni sagt:

    Mich lässt einfach das Gefühl nicht los einen simplen Abklatsch von Little Big Planet zu bekommen. Einzig das Gamepad scheint bei diesem Spiel einen wirklich sinnvollen Einsatz zu bekommen. Ansonsten frage ich mich wo die stehst so hoch gelobte Innovation von Nintendo bleibt 😉 .

    Ne Spass beiseite, den einen wirds sicherlich gut gefallen, für mich wird’s wohl nix.

    • OverKing53 sagt:

      Wo hat das was mit Little Big Planet zu tun? o.O

      Das ist ein MARIO MAKER!

      Bei Little Big Planet macht man sich, soweit ich weiß und Erfahrung sammeln konnte, keine eigenen Levels..

      Physiken und Spielprinzip ist ebenfalls anders, da Super Mario ungleich Little Big Planet, nur mal so.

      Und Innovation ist laut Titel ja auch eigentlich nicht Sinn dieses Spiels..

      Die Innovation/Kreativität ist den Spielern überlassen, darum geht’s hier.
      Und da man hier lauter Items und Blöcke erstellen kann, die es sonst nicht einmal gab ist schon innovativ. Genauso die Idee mit dem Schütteln andere Varianten des derzeitigen Objekts zu bekommen.

      Aber ist ja auch egal. Deiner Wahrnehmung ist wohl nicht mehr zu helfen.
      Alles Gute.

    • Himbeer Toni sagt:

      @OverKing53

      Nun Little Big Planet ist eines der Vorzeigetitel wenn es darum geht eigene Levels in einem Jump’n run zu kreieren und mit anderen Spielern zu teilen. Genau das macht der Mario Maker auch und ist somit mehr als nur mit LBP zu vergleichen, bzw. sogar fast das einzige Spiel mit dem man es aktuell vergleichen kann. Und sorry, sonderlich Innovativ ist MM nicht auch wenn die Kreativität auf seiten des Spielers liegt (gleich wie bei LBP, nur dass dieses auch einen Solo Modus mit vorgefertigen Levels hat).

      Wie gesagt, einige werden damit Spass haben, mehr Kunden wird man für die Wii U damit aber kaum gewinnen da das Spiel nicht sehr nach einem Systemseller aussieht.

    • OverKing53 sagt:

      @Himbeer Toni

      Ok, das man da auch Levels kreieren kann wusste ich nicht.
      Aber ich habe dennoch mit Freunden nur die Kampagne gespielt.
      Und ich kenne keinen, der da irgendwie mal eigene Levels kreiert hat.

      Deswegen glaube ich nicht, dass Little Big Planet der Vorzeigetitel dafür ist.
      Vor allem ist es ja nicht so, dass Little Big Planet das erfunden hätte..
      Sowas gibt es überall. Bei vielen Rätselspielen und manchen Jump’n’Run oder Adventure-Games.

      Und wie gesagt, bei Super Mario Maker geht es eben darum ein eigenes Mario-Spiel zu entwerfen und sich auf neue Mario-Abenteuer von anderen Spielern zu stürzen.
      Der Wert dieses Spiels unterliegt komplett allein der Nostalgie der Mario-Spiele und der Marke „Super Mario“ selbst.
      Deswegen wird das ein großer Hit. Und weil man seine eigenen Levels auf sehr vielfältige und kreative Art erstellen kann. So wie man das in LBP wohl kaum kann, da das im Gegensatz zu Mario allein von der Steuerung her unglaublich stumpf ist.
      Hinzu kommen Gegner und Item-Vielfalt, die dort so gut wie gar nicht existieren.

      Da hat Super Mario Maker 10 ganze Laster mehr zu bieten.
      Und das macht das ganze zu einem sehr viel besseren Vorzeigetitel für Online-Levelaustausch-Vorgänge etc.

      Wenns dir nicht gefällt, ist das natürlich deine Sache.

      Aber SMM mit LBP zu vergleichen und deswegen runterzuziehen, halte ich für sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Und zwar soweit, dass es realistisch gesehen, gar nicht mehr möglich ist, sich soweit aus dem Fenster zu lehnen ohne hinunterzufallen.

    • TheGuru sagt:

      @OverKing:

      Also streng genommen, ist LittleBigPlanet deutlich umfangreicher was das angeht, da man nahezu richtig programmieren kann und hat auch deutlich mehr Freiheiten als bei Mario etc. Aber dennoch würde ich MarioMaker vorziehen, eben weil mir der Stil gefällt und viel wichtiger, man Mario auf absolut neue Weise entdecken wird. Eben weil Nintendo hier Elemente integriert hat, die es zuvor nie in Mario gab. Das ist es, was mir sehr gut kommt.

      Ich hoffe inständig, das Nintendo noch Regelmäßig neue Optionen für MarioMaker nachliefern wird und es, wenn es kostenpflichtige DLCs sind, die dafür sehr umfangreich sind. Und somit das Spiel noch immer wieder erweitern.

      Aber das werden wir sehen. Wenn man aber sieht, dass es jetzt auch Bundles etc. gibt, wird sicher noch wachsenen Amiibo-Support geben(was ich doof nehmen würde).

  3. Bob sagt:

    „Viele neue gameplay Videos“ da scheint jemanden die news auszugehen 😉

    Wie wäre es mit: square Enix das an einen neuen dragon quest Ableger arbeitet (geplant für xbox1/ps4) kündigt Nintendo NX Version an.

    • ThomasA sagt:

      dachte PS4 3DS und NX? XB1 ist neu?

    • Forensiker sagt:

      PS4, 3DS und NX ist richtig..

      Daher lässt sich darauf auch 0,0 auf die NX schließen, da sie sich irgendwo kurz unter dem 3DS und irgendwo über der PS4 befinden könnte. Ggf. ist das auch nur eine Pre-Ankündigung, da auch bei SE den Gerüchten geglaubt wird, man werde eine Nachfolge der U erleben. Aus genau diesem Grund gehe ich davon aus, dass SE die NX version unter vorbehalt in den Raum gestellt hat.

      Ich denke es ist so zuverstehen: „sollte die NX eine brauchbare Nachfolge der U werden, wird es DQXI für die NX geben“…

    • TheSpecialOne sagt:

      square Enix hat schon dementiert und sagte das es später möglich wäre das es eine NX version geben könnte.

      Hier mal das statement: Nach der Ankündigung von Dragon Quest 11 wurde klargestellt, dass die Unterstützung der Plattform Nintendo NX noch nicht in trockenen Tüchern sei. Die Umsetzung würde vielmehr zur Diskussion stehen.

    • Forensiker sagt:

      wie ich vermutet habe.

  4. Kytana sagt:

    Vielleicht kurbelt ja „Super“Mario Maker wieder den Umsatz an.
    So wie Splatoon.

    • dubongo sagt:

      Das glaub ich nicht!
      Aber schön wäre es! 😉
      Ich muss sagen das ich von Mario Maker bisher eher nicht so begeistert war.
      Aber irgendwie hab ich doch Lust im SNES Stil n paar Level zu erstellen.
      Erinnert mich n bisschen an Mario Paint, weil da auch kreativität gefragt war!
      Systemseller werden dieses Jahr nur Xenoblade (wenns kommt…) und Star Fox.
      Devils Third wohl eher nicht. Und sonst kommt auch nix mehr, oder?! 🙂

    • Bob sagt:

      @dubongo
      Das liegt daran dass Nintendo zunächst einen Nachfolger von Mario paint machen wollten und dann auf die Mario Maker Idee gekommen sind.
      Du wirst im Spiel selbst viele parallelen zu mario paint finden (der Hund der alles löscht oder fliege/fliegenklatsche).

      Mario Maker wird gut laufen. Ein Systemseller wirds denk ich aber nicht.

      Xenoblade soll ja Ende des Jahres erscheinen und könnte im Weihnachtsgeschäft was reißen. Aber in Japan waren die zahlen überschaubar und ich bin nicht so ganz optimistisch was Europa betrifft.

      Star Fox hat ne riesen Fangemeinde. Die ersten Bilder fielen allerdings eher ernüchternd aus. Wenn sie da nicht noch ne schippe drauf legen wirds auch nur ein nettes spiel.

      Devils Third ist n Nischengame. Großen Erfolg wird es wohl nicht feiern.

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%