Sony: PS Vita und PS3 können das Selbe wie die Wii U

Obwohl sich Sony´s PlayStation 3 in der aktuellen Konsolengeneration gut behaupten kann, hat das Unternehmen doch mit einigen Rückschlägen zu kämpfen gehabt. Speziell der hohe Preis von gut 600 Euro war einer der ersten Dämpfer den die Konsole einstecken musste. Ein paar Jahre später gab es den PSN Hack dem viele Kundendaten und sogar Kreditkarten Informationen zum Opfer gefallen sind. Aktuell hat Sony eine neue Slim ins Rennen geschickt, um beim diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit einem besseren Preis im Vergleich zur Wii U zu punkten. Die PS Vita rutscht zur gleichen Zeit immer weiter in die Belanglosigkeit und wird bereits jetzt als Reinfall gehandelt. Sony selbst hat sich aktuell im Bezug auf die Wii U zu Wort gemeldet und gab an, dass die PS3 in Verbindung mit der PS Vita die gleichen Möglichkeiten bietet.

„Was die Wii U anbietet kann die PS3 in Verbindung mit der PS Vita ohne weiteres bewerkstelligen.“ so John Koller von Sony.

Nachdem Nintendo auf der E3 2011 die Wii U gezeigt hat, dürfte bei Sony und Microsoft ein Sturm an „neuen“ Ideen losgebrochen sein. Nur ein Jahr später zeigte Microsoft SmartGlass, welches Tablets ermöglicht sich mit der Xbox 36 zu verbinden um Spielinfos anzuzeigen. Sony stellte „Cross Play“ vor, welches wie auch SmartGlass die Features der Wii U nachmacht. Die gezeigten neuen Technologien setzen alle auf zusätzliche Hardware die natürlich nicht jeder besitzt. Für Entwickler stellt sich also die Frage, ob man in Features wie Cross Play investieren soll, speziell wenn aktuell nur rund 2 Millionen PS Vita Konsolen verkauft wurden. Auch der Preis der PS Vita ist derzeit mit rund 220 Euro noch recht abschreckend.

Microsoft´s Wii U Spin Off SmartGlass benötigt ein Smartphone oder Tablet um zu funktionieren. Hier werden schon mehr Spieler in den Genuss der Wii U ähnlichen Steuerung kommen. Es bleibt vorerst aber abzuwarten, wann die ersten Spiele SmartGlass einsetzen werden und wie sich das ganze in der Realität verhält.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

6 Responses to “Sony: PS Vita und PS3 können das Selbe wie die Wii U”
  1. TheShmow sagt:

    Auch wenn PS3+Vita das gleiche können wie die Wii U, ist es nicht das gleiche. Die Sony Variante ist teurer und eine Nischenlösung. Es fraglich, dass viele PS Spiele das Konzept unterstützen werden, vor allem, wenn die Vita weiterhin floppt.

    Die Wii U hingegen unterstützt das Konzept von Haus aus und die meisten Spiele werden deshalb Gebrauch davon machen.

    Es ist unwahrscheinlich, dass PS Fans jetzt in Scharen in die Läden laufen und sich PS Vitas zulegen. Selbst wenn sie an dem Zusatzbildschirm interessiert sind, werden Sie nicht ein 200+ € locker machen und dann hoffen, dass das alles für Sony mehr ist als nur ein Versuch, ein Stück vom Nintendo Kuchen abzuschneiden. Ohne ausreichende Verkaufszahlen werden die Spieleschmieden keinen Aufwand betreiben, CrossPlay zu unterstützen, und die Spieler haben wiederum keinen Grund, sich Vitas zu kaufen. Ein Teufelskreis.

    Wenn man dann noch die speziellen, exklusiven Nintendo Titel (Marios, Zeldas, Metroids, Bayonetta 2 etc.) und die stärkere Wii U Hardware bedenkt, wird Sony keine Chance haben, mehr als nur eine Hand voll Wii U Käufer abzuwerben…

  2. patrick müller sagt:

    Cool story bro

  3. Punjabi sagt:

    Also ich würde nicht zwingend sagen, dass die Ps3/Vita Combo teurer ist.

    Angenommen man besitzt jetzt noch keine Konsole, weder eine Ps3 noch eine Wii.

    Und angenommen man will mindestens zu 2. zocken.

    Dann braucht man eine WiiU(mit Tabeltcontroller (399€) und einen 2. Controller(50€), also 450€

    Eine Ps3 kostet ca. 200€(mit einem Controller) und eine Vita(die den 2. Controller darstellt) kostet auch ca. 200€, sind 400€. Also im Grunde genommen 50€ weniger. als die WiiU.

    Natürlich haben viele noch WiiMotes und brauchen deshalb keinen 2. Controller, aber viele haben auch schon eine Ps3 und brauchen deshalb nur eine Vita.

    Preistechnisch würde ich also sagen, dass die WiiU hier gar nicht im Vorteil liegt.

    Also 1:1.

    Auch Leistungstechnisch wohl auch nicht.

    Die WiiU ist zwar stärker als die Ps3, aber nicht besonders viel. Die Vita hingegen ist fast so stark wie die Ps3. Zusammen dürften die mehr liefern als die WiiU. Die WiiU muss ja noch den Tabletcontroller versorgen der im gegensatz zur Vita keine eigene CPU und GPU hat.

    Auch bei der Leistung würde ich also sagen, dass es eher ein unentschieden ist, wie schon beim Preis.

    2:2

    Das wichtigste: Die Spiele.

    Hier zieht die WiiU die Ps3/Vita Combo einfach nur ab. Die WiiU bekommt sicherlich viel mehr zugeschnittene Spiele für das Konzept als Ps3/Vita.

    Sony selbst wird ihr Konzept wohl schon unterstützen mit DLC der dann dieses feature bietet, aber ob Drittentwickler einsteigen ist fragwürdig. Selbst wenn da einiges kommt wird es nie soviel sein wie für die WiiU.

    Klarer Punkt für die WiiU.

    3:2 für WiiU

    Jetzt kommt noch ein Punkt.

    Die Vita ist eine eigenständige mobile Konsole mit eigenen Games usw. Die WiiU bietet sowas nicht. Der Tabletcontroller bringt nur was wenn die WiiU in der nähe ist und ihn versorgt.

    Das ist noch ein gehöriger Mehrwert den die Ps3/Vita Combo hat.

    Gibt n halben Punkt^^

    3:2,5 für WiiU Endstand^^

    Also wer schon eine Wii hatte für den lohnt sich sicherlich die WiiU mehr.

    Wer schon eine Ps3 hat für den lohnt sich die Vita viel mehr.

    Wer zusätzlich noch unterwegs zocken will sollte auch zur Vita greifen.

    Wer bisher noch gar nix hat sollte einfach gucken für welche Systeme ihn die Spiele eher ansprechen.

    Ich finde es immer lächerlich zu streiten welches System nun besser ist, denn das wichtigste bei einer Spielkonsole sind die Spiele. Und Spielegeschmack ist subjektiv, darüber lässt sich nicht streiten.

    LG

  4. Redaktion sagt:

    Das Hauptproblem ist ja auch, dass Sony hier von Features redet die mit der PS3 und Vita realisiert werden könnten. Von einer wirklichen Umsetzung die alle Features wie die Wii U mit dem GamePad ausnutzt ist man weit weit weg. Die Vita ist meiner Meinung nach nicht so stark wie die PS3. Ich hab selbst die Vita und Spiele wie Wipeout, Resistance oder Uncharted sind weit weg von dem was man von der PS3 kennt. Die Vita selbst hat finde ich genug potential und sie macht auch Spaß aber es gibt halt keine Spiele.

  5. Punjabi sagt:

    Ja, bisher hat Sony ausser CrossController DLC für LBP2 weder was gezeigt noch angekündigt.

    Wäre durchaus möglich, dass es wie so oft läuft und Sony einfach das Potential was da ist nicht ausnutzt. Spiele wie Boarderlands2, AC3 oder auch WatchDogs sind prädesteniert für dieses Feature. Wäre wirklich schade wenn diese Chancen nicht genutzt werden würden.

    Dass die Vita nicht so stark ist wie die Ps3 ist klar, sie kommt aber schon in die Nähe. Man muss natürlich auch bedenken, dass die Entwickler schon 6 Jahre Erfahrung mit der Ps3 haben und die Vita noch sehr neu ist. An das Niveau von den ersten Ps3 Titeln kommt die Vita aber sicherlich bald ran.(Ich denke Killzone Mercenarys wird der erste Titel der wirklich zeigt wozu die Vita fähig ist)

    Sony hat die Vita meiner Meinung nach einfach zu früh gebracht. Die Vita hätte erst jetzt im September kommen müssen. Da wären Titel wie Resistance ausgereifter und die Releaseliste wäre dichter.

    So wie Sony es gemacht hat, hatte man zwar ein gutes LaunchLineUp, danach aber 8 Monate tote Hose. Wer kauft sich da schon die Konsole? Erst jetzt beginnt die Releasewelle, immerhin ist es eine ordentliche Welle die bis März 2013 anhält.

    Und die Welle zeigt schon Wirkung. In Japan war erstmals ein Vitaspiel bei den Softwarecharts Platz 1(Hatsune Miku Project Diva 2nd) und die Verkaufszahlen der Vita stiegen erstmal seit der 4. Dezemberwoche 2011 auf über 50.000 pro Woche.

    Die nächsten Monate bis März muss die Vita nun zeigen was sie kann. Es kommen wirklich Toptitel und das Konkurrenz-LineUp vom 3DS in der Zeit ist eher mau. Wenn die Vita auch in diesen Monaten nicht wirklich gut weggeht, dann denke ich, dass viele Entwickler ihr den Rücken kehren werden.

    Wenn die Vita nun aber loslegt, gute Verkaufszahlen erzielt, dann kann ich mir auch durchaus vorstellen, dass Entwickler dem CrossController Feature ihre Aufmerksamkeit schenken.

    Wäre Sony schlau würden sie ein Vita/Ps3 Bundle für den gleichen Preis oder sogar etwas günstiger als die WiiU Premium anbieten und zusätzlich Boarderlands2 für Ps3 und Vita im Crossbuy.(Die Boarderlands2 Macher wollen es ja unbedingt auf der Vita sehen, brauchen aber Unterstützung von Sony. Wenn Sony die verweigert sind sie echt doof.) Bisher wissen die meisten Menschen denke ich nämlich gar nix von CrossController und so ein Bundel würde Aufmerksamkeit darauf lenken.

    Gut wäre das in jedem Fall, Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

    Wenn die Entwickler schon dieses Feature mit dem ScreenController für zwei Konsolen ins Auge fassen, anstatt nur für eine, würde das sicherlich auf beiden Plattformen die Qualität und Quantität der Erscheinungen die dieses Feature nutzen erhöhen.

    Microsoft hingegen hat meiner Meinung nach keine Chance da mit zu mischen. Tablets haben nunmal keine Buttons, Trigger und Sticks. Was soll man damit?

    Da ist kein hochwertiges Gameplay möglich.

    LG

  6. Ich finde man sollte aber bei der ganzen Sache den 3DS nicht ganz außer acht lassen der auch mit der wii kombiniert werden kann.

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%