Nintendo plant mehr Werbung für Amiibo-Figuren

Geht man nach Satoru Iwata wissen viele Kunden derzeit noch nicht alles über die Vorteile der Amiibo-Figuren. Dieser Umstand soll in weiterer Folge auch dazu führen, dass die kleinen NFC-Figuren z.B. in Japan nur recht langsam angenommen werden. Laut Iwata müsse man in diesen Regionen verstärkt Werbung treiben um die Informationen an die Kunden zu bringen.

„Wir werden auch in Zukunft daran arbeiten, unterschiedliche Spielmechaniken mithilfe der Amiibo’s umzusetzen. Zuvor müssen wir uns aber um die Käufer kümmern, die noch nicht genau wissen was Amiibo’s eigentlich ermöglichen. Wir werden daran arbeiten bis Konsumenten verstehen, dass man die Figuren ganz einfach Scannen kann und anschließend auch direkt ein Feedback vom Spiel erhält. Sobald wir dies geschafft haben, werden Amiibo’s wertvolle Besitztümer. Im gleichen Atemzug wissen wir aber auch, dass ein solches Vorhaben Zeit benötigt.“

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

2 Responses to “Nintendo plant mehr Werbung für Amiibo-Figuren”
  1. Obergurke sagt:

    Und? Was sind jetzt diese „super tollen“ Funktionen die diese Lizenz-Staubsammler haben? Waschen die mir die Wäsche? Wischen die den Staub auf? Gehen die mit dem (nicht vorhandenen) Hund Gassi?
    Ich hab keinen Platz in der Wohnung, für ein Ding, das eigentlich eh nichts bringt. Denn der jeweilige Character existiert ja auch so im Spiel, oder nicht?
    Also, etwas Aufklärung darüber, was diese „Superfunktionen“ eigentlich genau sind, wär schon nett. (Und dass die Nintendo-Zone auch nach Österreich kommt, ich mein, wo samma daham? Aber das hat nichts hiermit zu tun.)

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%