Nintendo wieder in der Gewinnzone

Ein überraschend schwacher Yen gepaart mit Verkaufszahlen die etwas über den Erwartungen gelegen sind, hat Nintendo im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres wieder in die Gewinnzone geführt. Im ersten Quartal 2015/2016 erwirtschaftete das japanische Unternehmen einen Umsatz von 660.76 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es noch rund 547 Millionen Euro. Durch die gesteigerten Umsätze gab es einen Gewinn von 104,62 Millionen Euro. Zur gleichen Zeit im letzten Jahr waren es noch 72,68 Millionen Euro Gewinn.

Nintendo rückte neben Geschäftszahlen auch mit neuen Verkaufszahlen für die Wii U und den Nintendo 3DS heraus. Hier zeichnet sich ab, dass die Wii U mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen hat. Wo im letzten Jahr noch 510.000 Konsolen verkauft werden konnten, waren es im ersten Quartal 2015 nur noch 470.00 Konsolen weltweit. Im aktuellen Geschäftsjahr möchte Nintendo noch ganze 3.4 Millionen Wii U Konsolen absetzen, eine Zahl die wohl nur mit großem Kraftaufwand erreicht werden kann.

Im Fall der Wii U Software wurde die neue Marke Splatoon positiv genannt. Weltweit konnte sich Splatoon mittlerweile 1,62 Millionen Mal verkaufen. Für eine komplett neue Marke also ein wirklich guter Erfolg. Positives gibt es auch vom Nintendo 3DS. Hier konnten im ersten Quartal 2 Millionen neue Handhleds abgesetzt werden.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

5 Responses to “Nintendo wieder in der Gewinnzone”
  1. goremichel sagt:

    perfekt yes

  2. Eggen 333 sagt:

    von mir ein großen Applaus

  3. ok welcome to you, get free software!

  4. you can get freeware now ,after click the link,get free now

  5. nice posts, the good article haha!download free now

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%