Satoru Iwata spricht erneut über Nintendo NX

Seit der überraschenden Ankündigung seitens Nintendo, dass man in Zukunft in Zusammenarbeit mit DeNA auch Spiele für Smartphones veröffentlichen wird, wissen wir auch von der Existenz eines neuen Spielsystems aus dem Hause Nintendo. Was genau sich hinter dem Codenamen „NX“ versteckt ist bislang noch nicht bekannt, aktuell verlor Nintendos Firmenchef Satoru Iwata aber wieder ein paar Worte zu dem Projekt.

„Wir werden bis 2016 keine Details zu NX veröffentlichen. Ich habe mich dazu entschlossen NX während der DeNA Pressekonferenz anzusprechen um zu verhindern, dass die Öffentlichkeit davon ausgeht, dass sich Nintendo aus dem Hardware Geschäft zurückzieht. Wir haben zu keinem Zeitpunkt das Interesse daran verloren, neue eigenständige Systeme zu entwickeln. Ich kann keine genauen Angaben zum Erscheinungstermin machen, es handelt sich aber um ein komplett neues System mit einem brandneuen Konzept. Wir planen nicht einen einfachen Nachfolger für die Wii U oder den Nintendo 3DS zu veröffentlichen.“

„Die Situation für eigenständige Spielsysteme hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Spiele werden in Japan anders gehandhabt als im Westen. Unser neues System setzt auf ein komplett neues System welches auch die veränderten Vorlieben ansprechen wird.“

Iwata gab zudem nochmals an, dass man auf der diesjährigen E3 keine neuen Infos zu Quality of Life oder Spielen für Smartphones herausgeben wird. Auch der Nintendo NX wird nicht auf der diesjährigen E3 angesprochen, macht euch also keine Hoffnungen.

Was haltet Ihr davon? Bastelt Nintendo etwa an einem Mix aus Handheld und Spielekonsole?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

17 Responses to “Satoru Iwata spricht erneut über Nintendo NX”
  1. Menschenkenner sagt:

    Gefällt mir gar nicht.Na, dann wird halt in Zukunft keine Konsole mehr gekauft. Soll die Industrie doch pleite gehen. Mir egal. Ohne mch, wenn das Handheld + Konsole in einem wird. Das hat nämlich schon bei der PS VIta nichts gebracht und auch Nintendo wäre von den Folgen (alle kaufen sich nur ein Gerät, das andere wird praktisch mitgeschleppt => Spiele werden deutlich schlechter weil sie auf beiden Geräten laufen müssen) nicht gefeit.

    Lassen wir Nintendo also träumen. Klingt für mich aber nicht nach etwas, was ich haben möchte. Aber vielleicht ist es sowieso besser, wenn man irgendwann ander Hobbies sucht. Gibt soviele schöne Hobbies. Mit 60 Jahren möchte man irgendwann bestimmt nicht mehr an einer Konsole zocken, das könnte man auch gar nicht wegen zu schlechter Reaktionen.

    • zocker-hias sagt:

      Wieso denn jetzt schon alles schlecht sehen?
      Ich denke die Vita hat vor allem unter den wenige innovativen Titeln udn zu vielen Ports, bzw. halbherzigen Handheld Ablegern großer Serien gelitten…

      Nintendo unterstützt aktuell 2 Systeme gleichzeitig und da mekrt man das es auf 3DS und WiiU einfach immer wieder Softwareflauten gibt… daher denke ich würde ein irgendwie gebündeltes System garnicht so schlecht sein – mal abwarten was sie machen.

      Ich möchte mit 60 immer noch zocken 😀

  2. joego sagt:

    Ich ksann mir einen Hybrid von Nintendo gut vorstellen. Shigeru Miyamoto hat bereits vor ca einem 3/4 Jahr davon gesprochen, dass man sich fuer das nächste System eine Mischung zwischen Handheld und stationärer Konsole gut vorstellen könne.
    Bin gespannt und fände es cool, wenn dem so wäre!

    • PennY sagt:

      Was ist daran bitte cool? PS Vita Reloaded? Das willst du haben? Du teilst dir die Spiele mit der PS Vita? Das war der Grund warum sie sich nicht verkaufte! Wer will schon Spiele wie Tearaway auf nem Handheld spielen, wenn wenige Monate oder 1 Jahr später nen Port für die PS4 rauskommt? Siehst du? Genau das ist das Problem!

      Die PS Vita war kein richtiger Handheld sondern ist und war genaugenommen immer nur eine tragbare Konsole mit allen Vor- aber auch allen Nachteilen (wie etwa gigantische Ladezeiten, keine Abwärtskompatibilität, deutlich teurere Spiele wenn du die Speicherkarten dazuzählst wie man es machen sollte)…!

      Die PS Vita ist nicht umsonst so hart gefloppt. Und jetzt überleg mal: Nintendo plant auch Künftig Spiele wieder mit Chips rauszubringen- auch für Konsolen. Das heißt dann auch: Spiele werden teurer! Weil Chips mit 16-32 GB Speicher nunmal deutlich mehr kosten als 50 Cent in der Fertigung was so ne billige 50 GB Bluray kostet! Du wirst auch in den nächsten 5 Jahren keinen 16 GB USB-Stick für 50 Cent im Laden finden! Der wird dann eher um die 5-10 Euro kosten so wie aktuell auch in etwa.

      Das heißt, du würdest nen fetten Bonus für die Spiele künftig ebenso mitzahlen. Wirst du das machen? Dann kannst dich schonmal auf nen gehobenen Standard von künftig 70 Euro-NX-Spielen freuen statt aktuell max. 60 Euro. Und das nur, damit die Ladezeiten gering bleiben.

      Und wie ich schon sagte: Wenn man dasselbe spielt wie auf dem Handheld. Dann bedeutet das auch gleichzeitig dass man Features aufgeben muss, in etwa Streetpass wird es dann nicht mehr geben! Das könnte sich keiner vorstellen, aber das wäre eine Katastrophe weil genau das einer der Punkte ist den der 3DS ausgemacht hat und den die PS Vita einfach nur katastrophal geklaut hat!

      Genaugenommen würde man dann warscheinlich nur noch Levelpacks spielen, weil Spiele wie Splatoon, Captain Toad usw. nicht mehr möglich wären. Also gäb es nur noch Levelpacks von Altbekanntem. Na prost Mahlzeit!

    • TheSpecialOne sagt:

      Nein da Nintendo nicht so dumm denkt wie sony wird es keine Vita reloaded und die vita ist an ganz anderen gründen gescheitert und selbst wenn die Spiele 70€ kosten würden wäre es für mich auch kein problem schliesslich haben die Spiele zur Amiga und Snes zeiten auch soviel gekostet.

  3. chlasma sagt:

    ein smartphone denk ich. oder zumindest ein tablet

    • TheSpecialOne sagt:

      selbst auf ein tablet zu spielen finde ich nicht super und grafiktechnisch hängen die dinger meilenweit zurück

  4. Vandred sagt:

    Das wär nix für mich, den Spielen tu ich zuhause und genisse es wie einen guten Filmm „nur“ auf grosser Leinwand!

  5. Snoopyfox sagt:

    Ich hab irgendwo gelesen dass NX für Nintendo 10 stehen könnte. Also 10 für alle bisherigen Nintendo Konsolen…wer weiss was da dran ist.

    Ich hab das Gefühl die wollen mehr auf den japanischen Markt eingehen, da sind ja Mobilegames absolut am Vormarsch. Bin schon sehr gespannt und werd mir sicher eine zulegen!

    • PennY sagt:

      Du weißt doch noch gar nicht, was es kostet! NX könnte, wenn es tatsächlich ne „Hybride Konsole“ wird, wie manche vermuten, 699 Euro oder mehr kosten! DAS willst du dir zulegen? Bist du dumm?

    • TheSpecialOne sagt:

      Und selbst wenn sie 1000€ kosten würde muss jeder selbst wissen ob sich für sich lohnt das geld dafür auszugeben.

    • jokelschorsch sagt:

      Na ja das ist Nintendo und nicht Sony die ihren Schrott zu überteuerten Preisen raushauen.

    • TheSpecialOne sagt:

      Tja es will ja auch kaum jemand den Nintendo Müll zu dumping preisen ergo hat Sony bis jetzt alles richtig gemacht.

  6. Himbeer Toni sagt:

    Nun die Idee sich in Zukunft stärker dem mobilen Markt für Smartphones und Tablets zu widment ist aus finanztechnischer Sicht gar nicht so blöd. Der Bereich für Mobilegames ist geradezu am explodieren und auch namhafte Firmen wie SEGA und Konami wollen in Zukunft nur noch diesen Markt bedienen. Heimkonsolen sind, an der aktuellen Marktgrösse gemessen, trotz ihrer Vorzüge langsam aber sicher Auslaufmodelle.

    Die Fans stösst man mit solchen Schritten natürlich vor den Kopf, aber von den Fans alleine kann man heute (leider) kaum noch überleben. Da pfeifft man lieber auf die alteingesessenen Fans um in den lukrativen Mobilemarkt (für mich Massenmüll Markt) einzusteigen, in ein paar Jahren schreit kein Hahn mehr danach und man hat neue (dümmere) Fans denen man noch mehr Geld aus den Taschen ziehen kann (Pay to win… äh, Free to play natürlich 😉 ).

    Obwohl die Smartphones/Tablets immer wie leistungsfähiger werden, so ist deren Hardware nach wie vor um ein vielfaches schwächer als bei Konsolen/PC’s in der gleichen Generation. Zudem bedeutet mehr Leistung auch kürzere Akkulaufzeit bzw. grössere Akkus (ausser es kommt ein Wunderakku) und mehr Kühlung. Ein Tablet/Smartphone mit Lüfter? *schauder*

    Ich denke auch Sony und MS werden sich nach PS4/XB1 an diesem Markt orientieren und in Zukunft dementsprechende Hardware und Diesnte anbieten.

    Solange es noch Konsolen und Retail Games gibt bleibe ich leidenschaftlicher Videospieler. Sollte der Tag kommen wo’s nur noch PC/Mobile massenmüll Games als Download gibt (wie bei Steam schon seit Jahren der Fall), dann verabschiede ich mich von Videospielen und fange nochmals von vorne mit meinen Konsolen und Spielen an. Damit dürfte ich viele weitere Jahre beschäftigt sein 🙂 .

    • TheSpecialOne sagt:

      Steam ist gar nicht so schlecht dadurch haben auch kleine oder privat entwickler eine chance dadurch bin ich an spielen gekommen die ich vorher noch nie gehört und gesehen habe.

  7. Grammarbär Toni sagt:

    Naija ich mach mihr keihne kroßen hofnungen. Ahber ich könte mihr au forstelen das Nintendo einen Micks aus hanthellt und konnsohle mact.

Hinterlasse ein Kommentar!

Kommende Spiele

Pod not found

Aktuelle Tests

Donkey Kong Country Tropical Freeze Test

90%

Unepic Test

80%

Super Mario 3D World Test

80%

Call of Duty Ghosts Wii U Test

70%

Sonic Lost World Test

60%